Skip to content

Bergische IHK ehrt erfolgreiche Weiterbildungsabsolventen

Pressemitteilung der IHK

„Sie haben eine große Herausforderung gemeistert und an sich und Ihrer beruflichen Zukunft gearbeitet. Zu dieser tollen Leistung gratuliere ich Ihnen ganz herzlich!“, betonte IHK-Vizepräsident Hans Löbbert heute bei der Ehrung von 68 erfolgreichen Weiterbildungsabsolventen in der Hauptgeschäftsstelle der bergischen IHK in Wuppertal. Ihre Meisterbriefe, Zeugnisse und Urkunden erhielten insgesamt 19 geprüfte Bilanzbuchhalter, 14 geprüfte Technische Betriebswirte, ein Industriemeister der Fachrichtung Metall sowie drei Industriemeister der Fachrichtung Leit- und Sicherungstechnik Eisenbahn, neun geprüfte Konstrukteure, 15 geprüfte Labortechniker der Fachrichtung Biologie und sieben Fremdsprachen­korrespondenten in der Zielsprache Englisch. In seiner Ansprache wies Löbbert darauf hin, dass die Absolventen nach ihrer schulischen und beruflichen Ausbildung mit der Weiterbildungsprüfung nun einen weiteren bedeutenden Karriereschritt gemacht haben. „Das ist nicht nur gut für Sie, sondern auch für die bergische Wirtschaft. Die Region braucht Ihre Kompetenz, denn der Fachkräftebedarf wächst“, so Löbbert.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Von den 68 erfolgreichen Prüfungsteilnehmer kamen nur zwei aus Remscheid, beide Technische Betriebswirte: Thomas Langer und Dominic Werner.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!