Skip to content

Online-Umfrage: Unternehmen in Sozialen Netzwerken?

Pressemitteilung der IHK

Ob Twitter, Facebook oder XING – Soziale Netzwerke werden auch von immer mehr Firmen genutzt. Wie und wozu in bergischen Unternehmen Social Media eingesetzt wird, soll jetzt eine Online-Umfrage der Industrie- und Handels­kammer (IHK) Wuppertal-Solingen-Remscheid klären. In zwölf Fragen werden Nutzung und Nutzen von Sozialen Netzwerken für die Unternehmen beleuchtet. „Uns interessiert beispielsweise, auf welchen Plattformen die Unternehmen aktiv sind und welche konkreten Ziele verfolgt werden“, erläutert IHK-Pressesprecher Thomas Wängler. Auch Betriebe, die bewusst auf Web 2.0-Anwendungen verzichten, werden gebeten sich zu beteiligen. Denn die Gründe für diesen Verzicht seien ebenfalls von Interesse. Die Umfrage läuft bundesweit, wird aber auch regional ausgewertet. Der Fragebogen ist auf den Internetseiten der bergischen IHK (www.wuppertal.ihk24.de) zu finden und kann dort anonym und online ausgefüllt werden. Die Beantwortung der Fragen dauert nur wenige Minuten. „Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Unternehmen an der Umfrage teilnehmen. So erhalten wir nicht nur ein interessantes Stimmungsbild, sondern können vor allem auch das Informations- und Serviceangebot der IHK in diesem Bereich optimieren“, so Wängler.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!