Skip to content

Ein Vierteljahrhundert Leibniz-Gymnasium in Lüttringhausen

Das Leibniz-Gymnasium feiert die ersten 25 Jahre Leibniz in Lüttringhausen heute von 14.30 bis 17.30 Uhr mit einem großen Schulfest. Nach drei Projekttagen der Vorbereitung mit allen Schülern und Lehrern der Schule werden nun die Ergebnisse der Arbeit präsentiert. Einige Projekte haben sich mit der 135-jährigen Geschichte der Schule beschäftigt, viele andere sind eher zukunftsorientiert. Die thematische Vielfalt erstreckt sich über alle Fächer, so gibt es Projekte der Fremdsprachen und Naturwissenschaften, zu Ernährung und Freiarbeit. Der Schulgarten wird neu gestaltet, Filme werden gedreht und Fotobücher gestaltet. In allen Räumlichkeiten der Schule werden die Ergebnisse ausgestellt, und in der Aula gibt es ein Bühnenprogramm: Theater, Musik und Modenschau und vieles mehr. Für das leibliche Wohl wird auf vielfältige Weise gesorgt. Die ganze Schule freut sich auf ein frohes, buntes Schulfest mit vielen Besuchern.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!