Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Fotos aus der Zeit, als in RS noch Postkutschen fuhren

Wo heute am Ebert-Platz das Ämterhaus steht, befand sich früher das Hauptpostamt der Stadt. Als „kaiserliches Telegraphenamt“ wurde es am 27. Mai 1882 eingeweiht. Zu dieser Zeit verkehrten noch Postkutschen in die Nachbarstädte. Mit der Eröffnung der Eisenhahnlinie Remscheid—Solingen wurde die Perso­nenpost eingestellt. Vor 1882 war die Remscheider Post im Hause des Wilhelm Stockder untergebracht und war dort 1850 zum ,.Postamt 1. Klasse" aufgestiegen. 1887 wurden in Remscheid die ersten 42 Telefonanschlüsse eingerichtet.

Die letzte Anfahrt der Postkutsche war am 15. Juni 1897 von dem Postamt Bliedinghausen. Die Ära der Pferdefuhrwerke bei der Post ging im Zuge der Motorisierung erst im Jahre 1939 zu Ende. Das Foto entstand vor der letzten Ausfahrt von der Posthalterei an der Elberfelder Straße.  Am nächsten Tag das gleiche Bild, jedoch mit den neuen Postautos. In der Bildmitte in Zivil Oberpostinspektor Hermann Geus, der Leiter des Paketamtes. Wie die Briefträger damals aussahen, zeigt das Foto, das 1920 vor dem Postamtes Remscheid-Hasten gemacht wurde. 

 

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!