Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Forstbehörde Remscheid schafft „Wald-Möblierung“ ab

Ältere Spaziergänger und Wanderer, die eine kleine Ruhepause auf einer Bank zu schätzen wissen, werden es mit Bedauern registrieren: „Seit mehr als einem Jahrzehnt verfolgt man von Seiten der Forstwirtschaft in Deutschland wieder den Trend, die meist aus den 70er Jahren stammenden Wald-"Möblierungen" (Trimm-Dich-Pfade, Hütten, Bänke, Papierkörbe etc.) aus wieder zurückzubauen.“ So steht es in einer Mitteilungsvorlage der Verwaltung an die Bezirksvertretung (BV) Lennep. Und dafür werden eine ganze Reihe von Gründen ins Feld geführt:

  • hohe laufende Unterhaltungs-, Instandsetzungs- und Reinigungskosten (Vandalismus
  • Müllentsorgung etc.)
  • enorme Verkehrssicherungslasten und -probleme nach diversen Unfällen,
  • dadurch bedingt hoher laufender Kontroll- und Wartungsaufwand,
  • Auflagen, Ge- und Verboten im Rahmen naturschutz- und landschaftsrechtlicher Vorgaben etc.

Darüber hinaus führen auch die Personal- und Sachkosteneinsparungen im Bereich des Stadtforstamtes in den vergangenen Jahren sowie die zusätzlichen Einsparvorgaben im Rahmen des Haushaltsbegleitbeschlus­ses des Rates dazu, dass die Unterhaltungs- sowie Wiederbeschaffungsmaßnahmen auf das absolut Notwendige begrenzt werden müssen – beginnend schon im Kleinen bei Sitz- und Ruhe­bänken, um „für die Zukunft keine unangemessenen zusätzlichen Kosten entstehen zu lassen“, so die Verwaltung.

Im Bereich des Lenneper Stadtwaldes hatte der zuständige Forstrevier­leiter im Oktober 2006 insgesamt 21 Sitz- und Ruhebänke gezählt, drei neuwertige, acht „noch tolerierbare“  und zehn „altersschwache“; Letztere sollen entfernt werden. Im Verhältnis von Waldfläche und Besucherzahl gelte der Lenneper Stadtwaldes, so die Forstbehörde, aber auch dann noch im Vergleich zu anderen Rem­scheider Waldgebieten als ausreichend ausgestattet.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!