Skip to content

"Chaos vorprogrammiert", und das kurz hintereinander

Foto: Ralph Scherer
  • Ralph Scherer: Zur Ampelschaltung und Situation im Bereich Bismarckstr. / Industriestr. / Presover Str.: Der Verkehr aus der Industriestraße fließt nicht hinreichend ab; es bildet sich ein Rückstau von der Ampelanlage Ecke Presover Straße bis in Höhe Industriestr. Zudem kommen Fahrzeuge aus Richtung Handweiser nach. Hier ist Chaos vorprogrammiert. Vorschlag: Verlängerung der Grünphase der Ampelanlage Ecke Presover Str. Chaos auch im Kreuzungsbereich Greulingstr. / Industriestraße / Zufahrt Parkplatz Kaufpark durch Rückstau vor der Ampelanlage.
  • Stadtverwaltung: Mit der Verkehrsfreigabe der Eisenbahnbrücke Lenneper Straße … wird es zu einer merklichen Entlastung der Bismarckstraße im Abschnitt zwischen Zentralpunkt und Unterführung kommen. Für die dann zu erwartende Verkehrsmenge ist eine Optimierung der Signalschaltungen an den betroffenen Signalanlagen beauftragt. Zu berücksichtigen ist allerdings der natürliche Interessenskonflikt zwischen der Verkehrsmenge auf der Bismarckstraße (Koordinierung für einen guten Verkehrsfluss erwünscht, Busbeschleunigung ist zu beachten) und den Einbiegern aus den Nebenstraßen, z.B. der Industriestraße. Eine Änderung der Schaltung der Signalanlage zu Gunsten der Ausfahrer aus der Industriestraße (also mehr Grün) ist nicht möglich, da damit unvermeidlich die Bismarckstraße als Hauptrichtung weniger Grün erhalten würde. Und dies wiederum auf Kosten einer Koordinierung (Grüne Welle) und zu Ungunsten der Busbeschleunigung. Langfristig kann auch hier nur der Neubau einer Entlastungsstraße Abhilfe schaffen. Dies ist jedoch zurzeit nicht finanzierbar. Zur Verbesserung des Einmündungsbereiches Industriestraße / Greulingstraße wird auf der Greulingstraße (rechte Seite talwärts) in Kürze ein Haltverbot  eingerichtet.
(aus der Eingabe von Ralph Scheerer, die am 20. Juli von der Beschwerdekommission nicht abschließend behandelt wurde, und die Antwort der Verwaltung)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!