Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neue REB-Verwaltung mit technischen Schmankerln

Das Bundeswirtschaftsministerium hat das neue, vierstöckige Verwaltungsgebäude der Remscheider Entsorgungsbetriebe (REB) an der Nordstraße mit 200.000 Euro gefördert, damit dort Architekten und Wissenschaftler zeigen können, was sie in Sachen „zeitgemäße Energienutzung“ so alles auf der Pfanne haben: Der Energieverbrauch in dem in diesen Tagen bezogenen Gebäude soll um zwei Drittel niedriger ausfallen als in herkömmlich beheizten Häusern gleicher Größe. Die technischen Schmankerl: Eine Klimaanlage sucht man in dem Gebäude vergeblich. Dafür gibt es jede Menge von Luftschächte und –klappen, die elektronisch gesteuert werden. Im Sommer wird auf diese Weise nachts kühle Außenluft in die Büroräume geblasen, im Winter die Garage der REB-Dienstwagen mit Hilfe der warmen Luft aus den Büros frostfrei gehalten. Und das Ganze ist mit Messgeräten verbunden, die ihrerseits an das Internet angeschlossen sind. Dadurch können Wissenschaftler der Bergischen Universität in Wuppertal, die an Energiespar-Projekten arbeiten, in den kommenden Jahren Daten aus der neuen REB-Zentrale nutzen, ohne das Uni-Gelände verlassen zu müssen.

Trackbacks

waterboelles.de am : Der Bauausschuss besichtigte die neue Verwaltung der REB

Vorschau anzeigen
Wenige Tage nach dem Umzug der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Lenneper zur Nordstraße hatte der Waterbölles am 18. Dezember 2007 das neue Verwaltungsgebäude der Remscheider Entsorgungsbetriebe (REB“ mit seinen „technischen Schmankerln“ kurz vorg

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Unter dem Motto "Tag der Architektur 2007" werden am 16./17. Juni 2007 landesweit viele interessante architektonische Objekte zu besichtigen sein. Dazu gehört in Remscheid das umgebaute Gebäude der Remscheider Entsorgungsbetriebe, Nordstraße 48. Es ist am Samstag, 16. Juni, zwischen 12 und 16 Uhr geöffnet. Zum Besuch laden die Remscheider Entsorgungsbetriebe alle Interessierten herzlich ein. Geplant sind Führungen mit dem Architekten. Hervorzuheben ist unter anderem, dass der Energieverbrauch um 2/3 gesenkt werden konnte, das Gebäude den Energieausweis für Nichtwohngebäude gem. §§ 16 ff. Energieeinsparverordnung (EnEV) erhalten hat und ausweislich den EnEV-Anforderungswert für Neubauten deutlich unterschreitet. (Städt. Pressemitteilung)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!