Skip to content

Sieben Parkhäuser und drei Parkplätze für 2.300 Autos

  • Ralph Scheerer: Angesichts der gebotenen Leistungen sind die Parkgebühren der kommunal bewirtschafteten Parkflächen zu hoch, auch fehlen Kurzparkplätze bzw. sog. „Brötchentasten" an den Parkautomaten. Und: Die Parkautomaten wechseln kein Geld. 
  • Stadtverwaltung: Es gibt in der Innenstadt sieben Parkhäuser und drei Parkplätze mit zusammen mehr als 2.300 Stellplätzen, auf die mit einem Parkleitsystem über dynamische Schilder mit Restplatzanzeige hingewiesen wird. Zusätzlich werden durch 17 Parkscheinautomaten ca. 300 öffentliche Parkplätze durch die Stadt bewirtschaftet. Die Höchstparkdauer ist an diesen Parkplätzen auf eine Stunde beschränkt. Die Gebühren dafür betragen einen Euro. Zusätzlich gibt es für den schnellen Einkauf („mal eben Brötchen kaufen“) die Möglichkeit, für zehn Cent einen Kurzparkschein für die Dauer von 15 Minuten zu erwerben. Die Funktion des Geldwechselns ist an den Automaten nicht vorgesehen, da dies größere Automaten (wie in den Parkhäusern) und eine aufwändigere Technik zur Folge hätte. Dafür kann an allen Automaten bargeldlos mittels Geldkarte oder per Handy bezahlt werden. 
    (aus der Eingabe von Ralph Scheerer, die am 20. Juli von der Beschwerdekommission nicht abschließend behandelt wurde, und die Antwort der Verwaltung)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Die Zahl der Stellplätze in der Innenstadt (Alt-Remscheid) gibt die Stadtverwaltung aktuell (Stand Juni 2012) mit 3271 an, 2.525 in Parkhäusern und 746 im Straßenraum.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!