Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Auch Altenheime interessieren sich für offenen Mittagstisch

Viele ältere und hilfebedürftige Menschen in Remscheid nutzen die Möglichkeit, sich ihr Essen nach Hause bestellen zu  können (Mahlzeitendienste / „Essen auf Rädern“. Entweder sie können ihr Mittagsessen nicht mehr selbst zubereiten, oder aber sie wollen für sich alleine nicht  mehr täglich kochen.  Außerdem wird durch den täglichen Kontakt mit den Mitarbeitern / Mitarbeiterinnen der  Mahlzeitendienste gewährleistet, dass jemand die Lebenssituation der betreffenden Person  kennt und im Bedarfsfall – z.B. bei eintretenden gesundheitlichen Problemen -weitere Hilfen  anregen oder bestellen kann. Denn viele Menschen haben ansonsten nur wenige Kontakte  zur Außenwelt. Derzeit haben die Menschen in Remscheid die Wahl zwischen fünf Mahlzeitendiensten („Essen  auf Rädern“) mit täglich wechselnden Essensangeboten zu Preisen zwischen derzeit 4,55 €  und 8,75 € je Menü. Das Essen wird täglich entweder warm zuhause angeliefert oder es  kann auch tiefgekühlt bestellt werden. Für manche – zumeist alleinstehende – ältere Menschen bieten die „offenen Mittagstische“  ebenfalls ein wichtiges Angebot. Sie können hier preiswert ein gesundes Mittagessen einnehmen  und wirken zugleich einer sozialen Isolation entgegen, weil hier soziale Kontakte  gepflegt werden. Das Angebot der derzeit acht offenen Mittagstische konzentriert sich auf Alt-Remscheid, wohingegen Lüttringhausen bislang nicht versorgt ist. Es existieren in Remscheid damit derzeit insgesamt 13 entsprechende Angebote (Mahlzeitendienste  und Mittagstische), und es ist zu erwarten, dass der Bedarf weiter ansteigen wird. In den nächsten Jahren werden voraussichtlich zusätzlich zu den vorhandenen acht offenen Mittagstischen auch vorhandene Wohn-/ Pflegeeinrichtungen  einen offenen Mittagstisch anbieten. Die Einrichtungen haben so die Möglichkeit  einer engen Vernetzung im Wohnquartier und können so auch Eigenwerbung für  ihr Haus betreiben.  (aus: Drucksache 14/1132 der Stadtverwaltung RS, Bericht zur Situation der Versorgung unterstützungsbedürftiger / pflegebedürftiger Menschen in Remscheid aus Sicht des örtlichen Sozialhilfeträgers

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!