Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

"JobKompassRAN" will sich um Alleinerziehende kümmern

Mit einer mehrstündigen Fachtagung stellt sich am 18. Oktober im Ev. Stadtteil- und Gemeindezentrum „die Esche“, Eschenstr. 25, das Remscheider Alleinerziehenden Netzwerk „JobKompassRAN“ stellt sich vor. Alleinerziehende stehen vor ganz unterschiedlichen und komplexe Problemen und Bedarfslagen. Welche Unterstützungen und Hilfen stärken Alleinerziehende bei der Bewältigung ihrer Lebenssituation und der Gestaltung ihres Alltags? Wie können sie den Spagat zwischen Betreuung und Berufstätigkeit, zwischen gelingender Erziehung und weiteren individuellen Anforderungen besser meistern? „JobKompassRAN“ möchte die in Remscheid angebotenen Hilfen weiter entwickelt und verbessern. Kooperationspartner/innen im Netzwerk sind bisher das Diakonische Werk des Ev. Kirchenkreises Lennep / die Gesellschaft für berufliche Bildung (gbb), der Internationale Bund e.V., das Jobcenter Remscheid, die Kraftstation - Freie Jugendarbeit Remscheid , der Sozialdienst katholischer Frauen e. V. sowie von Seiten der Stadt der Fachdienst Jugend, Soziales und Wohnen, die Gleichstellungsstelle und die Arbeit Remscheid gGmbH. Ziel ist ein Netzwerk wirksamer Hilfen für Alleinerziehende in Remscheid. Zur Tagung am 18. Oktober haben sich bereits knapp 50 Interessierte aus Remscheid und Umgebung angemeldet, um sich gemeinsam auf einen aktuellen Stand in der Fachdiskussion und zur Lage in Remscheid bringen zu lassen. Nach der Präsentation einer Bedarfsanalyse unter Remscheider Alleinerziehenden wird Prof. Dr. Claus Reis von der Fachhochschule Frankfurt, darüber sprechen, wie Netzwerke und Dienstleistungsketten die soziale und berufliche Situation von Alleinziehenden nachhaltig verbessern können. Die anschließende Podiumsdiskussion mit Prof. Reis und Vertretern verschiedener regionaler Institutionen wird die Dagmar Kieselbach (Frau TV/WDR) moderieren.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!