Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Europ. Strukturförderung für das berg. Städtedreieck

Die Remscheider Landtagsabgeordnete Elke Rühl (CDU)

NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben erläuterte in einem Gespräch mit den CDU-Landtagsabgeordneten des bergischen Städtedreiecks die strukturpolitischen Schwerpunkte der Landesregierung hinsichtlich der EU-Förderung. Die Ministerin machte dabei nochmals deutlich, dass für sie zu den strukturschwachen Gebieten z.B. das Ruhrgebiet und das bergische Städtedreieck gehören.

Die Remscheider CDU-Landtagsabgeordnete Elke Rühl begrüßte, dass die Landesregierung Fördermittel im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens vergeben will. "Damit sind wir weg von der Mentalität, dass man seine Stadt mit möglichst schlechten Wirtschaftsdaten und Arbeitslosenzahlen beschreiben muss, um Fördermittel zu erhalten", so Elke Rühl.

Es gibt also einen Wettbewerb der Regionen im Land um die besten Ideen und Konzepte. Damit hat das bergische Städtedreieck - Wuppertal, Solingen, Remscheid - beste Chancen aus den zwei Fördertöpfen - strukturschwache Gebiete und Wettbewerb der Regionen - Fördermittel zu erhalten.

Es ist jetzt in erster Linie Aufgabe der Verantwortlichen der bergischen  Region, sich eine auf Stärken und Schwächen basierende Entwicklungsstrategie zu erarbeiten. Die einzureichenden Unterlagen sollen folgende verbindliche Angaben enthalten: Stärken-Schwächen-Analyse, Ziel- bzw. Lösungskonzept mit konkreten Maßnahmen, erwarteter Nutzen, Kostenschätzung, Finanzierung, Trägerschaft, Angebote der Weiterführung nach der Förderphase sowie regionale Bedeutung.

Elke Rühl: "Aus meiner Sicht bietet sich für die Erledigung dieser Aufgaben der Arbeitskreis der Regionale Agentur GmbH unter Leitung des Geschäftsführers Henry Beierlorzer an. Dieser Arbeitskreis hat schon im Rahmen der Regionale 2006 hervorragende Arbeit geleistet."

Weiter ist von Bedeutung, dass von der Landesregierung ein Begleitausschuss für die Programmumsetzung eingesetzt wird. "Vorbehaltlich der Zustimmung der Verantwortlichen würde ich für das bergische Städtedreieck den Hauptgeschäftsführer der IHK, Michael Wenge, und Henry Beierlorzer vorschlagen", sagt Elke Rühl. Ein entsprechendes Schreiben an Oberbürgermeisterin Beate Wilding sei unterwegs.

Trackbacks

waterboelles.de am : Immobilienverkäufe sollen eine Million Euro bringen

Vorschau anzeigen
Seit einem Vortrag im Oktober vorigen Jahres ist den Remscheider Kommunalpolitikern klar: Wer über das Land Nordrhein-Westfalen und seine Wirtschaftsministerin Christa Thoben an Geld aus Brüssel kommen will, muss auch Geld mitbringen. Und ein weiteres wic

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!