Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Ehrenamtlich kann jeder für die Stadt etwas tun

Foto: privat.Pressemitteilung des Rotary Clubs Remscheid

Gartenscheren, Sägen, Schaufeln, Rechen und Besen kann jeder bedienen. Und viel mehr brauchten die 14 Mitglieder resp. Angehörigen des Rotary Clubs Remscheid auch nicht, um das verwilderte Gelände rund um die beiden schmucken Gebäude der Städtischen Galerie an der Scharffstraße wieder in einen ansehnlichen Garten zu verwandeln. Jahrelang hatte die Stadt wegen knapper Gelder kaum mehr als den Rasen mähen lassen: da waren Wege und Treppen vermoost, Büsche verwildert, tote Äste und Zweige überall. Unter Anleitung zweier Profigärtner des Remscheider Gartenbaubetriebs Tillmanns und mit schwerem Gerät wurde am Samstag das Grundstück gesäubert, gekehrt, vom Unkraut befreit und Steine „gekärchert“. Zwei große Lkw voller geheckseltem Grünzeug wurden abgefahren. Die Remscheider Rotarier, angeführt vom diesjährigen Präsidenten und ehem. Oberstudiendirektor des Gertrud-Bäumer-Gymnasiums, Michael Birker, wollten mit ihrer freiwilligen Aktion auch ein Zeichen setzen: ehrenamtlich könne jeder Bürger etwas für seine Stadt, unser Remscheid tun. Das müsse kein Geld kosten, sondern mache auch viel Spaß, sagte Birker, ein bisschen Zeit könne praktisch jeder aufbringen. Prof. Zybok, Leiter der Galerie, zeigte sich hoch erfreut: das ist wunderbar, wenn am kommenden Samstag, die große, neue Ausstellung „Dead Lines“ eröffnet wird. Die Gruppe, zu der Ärzte, Tierärzte, Fitnesstrainer, Werkzeughändler, Pfarrer und ein Journalist gehörten, beschloss im Anschluss an das gelungene Engagement, auch noch eine neue Bepflanzung für den Vorgarten der Galerie zu spenden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!