Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

GGS Stadtpark wird auf drei Parallelklassen zurückgefahren

Zum Schuljahr 2012/2013 soll die bisher vierzügige Städt. Gemeinschaftsgrundschule Am Stadtpark, Hindenburgstraße 94, dreizügig werden. Das hat die Verwaltung gestern in der Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Remscheid empfohlen. Denn nach dem letzten Ratsbeschluss zur Klassenfrequenz vom 14. Juni habe sich die GGS Am Stadtpark „von der Schüler- und Klassenzahl her auf eine dreizügige Schule hin entwickelt“. Lediglich der aktuelle Jahrgang 3 weise noch vier Parallelklassen auf, alle anderen Jahrgänge verfügten bereits nur noch über drei Parallelklassen. Die Verwaltung schlägt aufgrund der hohen Nachfrage an Betreuungsplätzen vor, die freien Raumressourcen vollständig durch die Offene Ganztagsschule als auch multifunktional für Unterrichtszwecke zu nutzen. Dafür habe sich am 20. Oktober auch die Schulkonferenz der GGS ausgesprochen. Der Beschluss ist letztlich vom Hauptausschuss zu fassen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!