Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

6. Jugendkonferenz: Potenziale für die Zukunft nutzen

Pressemitteilung des Jobcenters Remscheid

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit und dem türkischen Kulturverein ATIB e.V. als Gastgeber (Industriestraße 25) veranstaltet das Jobcenter Remscheid am 16. November ab 16 Uhr die 6. Remscheider Jugendkonferenz. In deren Mittelpunkt steht die Rolle der Eltern bei der beruflichen Orientierung der Kinder. Nach Vorträgen - u.a. der Migrationsforscherin Prof. Dr.  Ursula Boos-Nünning - und an moderierten Thementischen bestehtfür die Teilnehmer die Möglichkeit, Meinungen und Erfahrungen auszutauschen und dabei speziell der Frage nachzugehen,  wie Eltern aktiver am Berufswahlprozess ihrer Kinder teilhaben können. Domingo Estrany Dreßler, Geschäftsführer des Jobcenters Remscheid: „Die Konferenz will mit Hilfe von beruflich erfolgreichen Gesprächspartnern aus der Region Jugendlichen, Eltern und Unternehmen eine Plattform bieten, um ihre Kenntnisse über die Realität des Bildungssystems und den Zugang zu Ausbildung und Beruf zu erweitern.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!