Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

80.000 € für Sanierung von Kinderspiel- und Bolzplätzen

80.000 Euro aus dem Investitionsprogramm 2010 bis 2015 will die Stadt Remscheid in diesem und in den Folgejahren für die Sanierung von Kinderspiel- und Bolzplätzen ausgeben. Das geht aus einer Vorlage hervor, über die der Jugendhilfeausschuss in alleiniger Zuständigkeit am 23. November beschließen wird. Bereits im Juli hatte der „Arbeitskreis Spielplätze“ notwendig erscheinende Maßnahmen diskutiert. Er empfiehlt dem Ausschuss, folgende Maßnahmen in Angriff zu nehmen: Im Rahmen einer grundlegenden Instandsetzung soll der Spielplatz Stadtpark aufgewertet werden. Für die vorgeschlagene Maßnahme stehen 40.000,- € zur Verfügung. Diese Maßnahme soll durch eine Kinder- und Jugendbeteiligung begleitet werden; für die Sanierung des Spielplatzes am Anton Küppers Weg stehen 30.000 € zur Verfügung; die Haushaltsmittel für Bolzplätze in Höhe von 10.000 € sollen in 2012 für den Bolzplatz Henkelshof eingesetzt werden. Mit der Zustimmung des Ausschusses ist zu rechnen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Michael Dickel am :

Tja, so sieht die Realität in Remscheid aus. Gestaltungsmehrheit oder auch Mehrheit einer Partei - egal. 80.000 Euro für Kinderspielplätze und 300.000 Euro für ein wenig Planung für´s DOC. Nach wie vor bin ich für das DOC - aber auch hier vermisse ich z.B. eine verbindliche Aussage, ob der Investor z.B. einen Kinderspielplatz plant und instant hält. Aber eben noch schlimmer ist der krasse Gegensatz der Summen. Unmöglich!!!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!