Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider SPD-Senioren besuchten den Landtag

Pressemitteilung des SPD-Landtagsabgeordneten Sven Wolf

Christliche Gewerkschaften unterwandern Tarifverträge. In Ostdeutschland schaffen es die Gewerkschaften für Friseure gerade einmal, einen Stundenlohn von 3,50 Euro auszuhandeln. Aus diesem Grund tritt die SPD bereits seit gut einem Jahrzehnt für die Einführung von Mindestlöhnen aus. Die CDU, die bislang strikt dagegen war, hat jüngst auf Initiative des Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Landtag hier eine Kehrtwende vollzogen. Der Remscheider Harald Neumann, einst Betriebsratsvorsitzender und heute als Stadtführer tätig, fragte den Remscheider Landtagsabgeordneten Sven Wolf, wie er es denn geschafft habe, Herrn Laumann vom Mindestlohn zu überzeugen. Diese – zugegebenermaßen nicht ganz ernst gemeinte Frage – war Teil einer einstündigen Diskussion der Remscheider SPD-Senioren mit ihrem Abgeordneten, den sie im Rahmen eines Landtagsbesuchs in Düsseldorf trafen. 50 Mitglieder der Remscheider AG 60plus um ihre Vorsitzende Rita Jungesblut-Wagner und die Organisatorin Inge Brenning waren der Einladung von Wolf gefolgt und mit dem Reisebus in die Landeshauptstadt aufgebrochen. Nach einer 30-minütigen Informationsveranstaltung wohnten sie einer Plenarsitzung von der Besuchertribüne aus bei. In der anschließenden Diskussion kamen die aktuellen Themen Rechtsterrorismus, Mindestlöhne sowie das geplante DOC für Remscheid zur Sprache. Die Gruppe war sich einig, dass der Verfassungsschutz – aber auch ein Teil der Politik – in den vergangenen Jahrzehnten „auf dem rechten Auge blind“ gewesen sei, wie es eine Teilnehmerin ausdrückte. „Wir werden Konsequenzen ziehen!“ versprach Wolf, der auch Mitglied des Innenausschusses des Landtags ist.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!