Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Bedürfnisse von Behinderten und älteren Menschen

von Herbert Güthe

Mit großem Bedauern habe ich in der Remscheider Presse gelesen, dass, wie bereits schon 2005,  in Remscheid Behindertenparkplätze zurückgebaut werden sollen. Es war ein sehr steiniger Weg, die Rechte der Menschen mit Behinderung in Remscheid umzusetzen. Doch damit noch nicht genug. Der Beirat der Menschen mit Behinderung hat seit vielen Jahren bei allen Bebauungsplänen der Stadt immer dafür Sorge getragen, dass auf die Bedürfnisse der Behinderten und älteren Menschen geachtet wird; dazu gehörten auch Behindertenparkplätzc. Darüber hinaus hat der Behindertenbeirat auch zum Ausdruck gebracht, dass bei dem Bau von Seniorenwohnanlagen nicht nur ein normaler Parkplatz, sondern die Norm eines (breiteren) Behindertenparkplatzes Berücksichtigung findet. Denn diese Bewohner, wenn Sie es einmal genau beobachtet haben, öffnen beim Ein und Aussteigen die PKW-Türcn oft bis zum Anschlag.

Wenn Sie einmal in der 30-jährigen Dokumentation des Beirats für die Menschen mit Behinderung vom 12. Januar 2009 nachlesen, gab es in Remscheid 111 Behindertenparkplätze, davon 29 in Lennep. Für mich als betroffener Bürger ist die geplante Maßnahme nicht nachvollziehbar. Zumal Deutschland als eine der ersten Staaten das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen am 30. März 2007 unterzeichnet hat. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die betroffenen Menschen in Remscheid anders denken als ich.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!