Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Das erste Kopfsteinpflaster kam vor 120 Jahren

Der Thüringsberg in Lennep um 1890.

Der Thüringsberg in Lennep um 1890, als er noch Alleestraße hieß. Man begann damals die Straße, die später nach dem früheren Lenneper Bürgermeister Johann Friedrich Thüring (um 1790) benannt wurde, zu pflastern. Aber die heute noch stehenden Hardtschen Herrenhäuser sind schon gebaut. Auch die Bermesgasse (früher Birmesgasse). rechts vor dem einstigen städtischen Verwaltungsgebäude abzweigend, ist gut zu sehen. Hinter der kleinen Böschung links im Bild lagen die Feuerlöschteiche („Kümpe"), heute als unterirdische Becken übermauert. Die früher dahinter liegende Wallmauer wurde abgebrochen. (aus: „Remscheid. Ein verlorenes Stadtbild“, von Rolf Lotzmann, erschienen 1994 im Wartberg-Verlag)

Links im Bild die Wilhelmstraße, bevor sie ihren ersten festen Belag bekam. Hier mit dem Pferdefuhrwerk bei Regen - und Matsch - bergan zu fahren, muss gar nicht so einfach gewesen sein. Rechts „Am Holscheidspark“. (aus: “…aber die Jahre waren bestimmt nicht einfach. Remscheider Zeitzeugen berichten aus Kindheit und Jugend“. Von Gerd Selbach. Herausgegeben von der Volkshochschule der Stadt Remscheid 1985.)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!