Skip to content

Vier Trickbetrüger an der Palmstraße unterwegs

Am späten Dienstagnachmittag verschafften sich zwei Diebe unter dem Vorwand, Mitarbeiter eines Fernsehanbieter zu sein, Zutritt zu Privaträumen an der Palmstraße. Zuvor hatten zwei weitere unbekannte Männer an der Tür geklingelt, angebliche Firmenausweise vorgezeigt und angekündigt, ihre Kollegen kämen in Kürze zur Umstellung der TV-Geräte auf Digitales Fernsehen. Die dreisten Täter gaukelten später vor, dass ihre benutzten Messgeräte hohe Strahlungen aussenden und man daher die Arbeiten im Wohnzimmer abwarten sollte. Als die Unbekannten nach der "Umstellung” die Wohnräume, in denen sie sich zwischenzeitlich frei hatten bewegen könnenen, verlassen hatten, stellte das geschädigte Ehepaar (90/86) das Fehlen von mehreren Schmuckstücken und Bargeld fest. Die Täter werden wie folgt beschrieben: dunkelhaarig, gut gekleidet, von südländischem Aussehen und mit akzentfreier deutscher Sprache; einer der Männer hatte einen Oberlippenbart. Die Polizei warnt an dieser Stelle ausdrücklich vor den geschickten und vielfältigen Maschen der Trickbetrüger und rät, nur solche Handwerker ins Haus / in die Wohnung zu lassen, die selbst bestellt oder von der Hausverwaltung angekündigt wurden. Bei fremden Personen sollten Sie sich einen Firmenausweis zeigen lassen und vor Einlass erst telefonische Rücksprache bei der entsprechenden Firma halten, ob es sich tatsächlich um deren Mitarbeiter handelt. Lassen Sie ihnen unbekannte Handwerker nie unbeaufsichtigt in ihrer Wohnung agieren. Scheuen Sie sich nicht, bei verdächtigen Situationen sofort ihre Polizei über die Notrufnummer 110 zu kontaktieren. (aus dem Polizeibericht)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!