Skip to content

Us Dröppelkann Dröppelmina

 

von Gustav Hermann Halbach

Sie stammt noch vannen Aulen
On sti'eht lang buter Di'enst,
Doch donn ech en I'Ehren se haulen,
De Koffekann van i'enst.


Märr nüömt se Dröppelmina
Em Bergeschen allgemeng.
Besouten us Ueöhm Kapp, Müöhn Stina,
Dann festlech her et geng.

Enn Koffedesch.wuoden beladen

Met Eten, datte faß brok:
Met Twieback on Brezeln, fresch-haden,
Noa denn dann de Stuf arg gruot rok.

Met Schwabruot on Kräntestuten,
Met Fienbruot on Burenplatz;
Met Botter on Mattekeeskluten
On Appelkrut, sürlech, nit gatz.


Met fettleckern Muzen, Wofelten
On Riesbre'i met Zucker on Kni'el

Wahrafteg, nit lang märr grofelten,
De Utwahl te schwoar gar nit fi'el.


En Pronk äwwer löüden on blängden
Dröppelmina, de Koffekann.
Manch Köppken Truost tappden on schängden
Onger Dawern sech en ji'edermann.

Do bi er Koffefisitte
Et goof gi'enen Muckefuck,
Met derr engen Kannentüte
De Koffemott kom molls en Tuck.

 

 Foto: Lothar Kaiser

Zipp - ronn märr enn Dröppel vam Hännschen,
On pottern märr i'esch muoß me'm Droht,
Bis Koffe wi'e li'ep ut demm Krännschen
On ji'eder sech nöü follt sing Mot.


Em Auler vam Schnupp de Müöhn Stina
Har emmer enn Dröppelnas -
Us Dröppelkann Dröppelmina
Hätt verdennt ehren Namen dröm baas.

(Waterbölles: Für „Hergeluopene“: Das ist Remscheider Platt aus: „Remscheider Bilderbogen“ von Max Eulenhöfer aus dem Jahre 1950)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!