Skip to content

So viele Passanten sieht man auf der Alleestraße selten

Foto: Lothar Kaiser

Foto: Lothar KaiserNach zehn Tagen endet heute auf der Alleestraße der „Hollandmarkt“. Früher hieß er „Ostermarkt“. Wohin sich beide Märkte unterscheiden – ich weiß es nicht. Vielleicht durch den Käsestand auf der oberen Alleestraße? Das Kinderkarussell ist jedenfalls immer dabei, wenn vor Feiertagen in der Remscheider Fußgängerzone Stände aufgebaut werden. Passend zum „Hollandmarkt“ gab es am 1. April auf dem Theodor-Heuss-Platz einen „Holländischen Stoff- und Tuchmarkt“. Ob dort tatsächlich rund 10.000 Ballen Tuch angeboten wurden – wer will sie gezählt haben. Gut besucht war er allerdings. Dass sich das noch toppen ließ, zeigte sich gestern: Der Trödelmarkt zwischen „Zange“ und Markt lud unzählige Remscheider bei sonnigem, aber kaltem Wetter zu einem Osterspaziergang ein. Dicht gedrängt bummelten Jung und Alt von Stand zu Stand. Wer im Vorbeigehen einen Blick in den Eingangsbereich des „Metropol“ warf, konnte dort drei Schilder entdecken (Foto rechts), die das Ende der „Pächter-Ära“ treffend beschreiben: Da werden zum einen „Schmuggler“ angeprangert, die Speisen und Getränke mit ins Kino nehmen, statt sie dort vor Beginn der Vorführung zu kaufen. Und da wird darauf hingewiesen, dass die Toiletten nicht öffentlich sind, sondern nur von Besitzern einer gültigen Kinokarte benutzt werden dürfen. Und zwischen beiden Schildern prangt das dritte und aktuellste: „Heute keine Vorstellungen“. Das gilt wohl noch für unbestimmte Zeit.

Foto: Lothar Kaiser

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!