Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

1.9.: „Wirtschaft erleben“, Unternehmen öffnen ihre Pforten

Wirtschaftsjunioren laden zu „Wirtschaft erleben“ ein“, titelte der Waterbölles am 31. August 2010. Wenig später, am 11. September, öffnen 80 Remscheider Unternehmen ihre Pforten. Und viele Remscheider nutzten die Gelegenheit, um einmal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich über Produkte, Produktionstechniken und Dienstleistungen der teilnehmenden Firmen zu informieren. Allein die Firma Dirostahl habe damals 1.700 Besucher/innen gezählt, berichtete gestern Juniorchef Roman Diederichs auf einer Pressekonferenz der „Wijus“ in den Räumen des Reisebüros Merkana an der Alleestraße. Mehr als 8.000 waren es insgesamt. Ein Erfolg, der anspornte. Und so soll es in diesem Jahr – am Samstag, 1. September, - eine Neuauflage von „Wirtschaft erleben“ geben, wie beim ersten Mal in der Kernzeit von 10 bis 16 Uhr, und wieder angekündigt durch einen Flyer in hoher Auflage (die Sponsoren sind diesmal die beiden „städtischen Töchter“ Stadtsparkasse und Stadtwerke) nebst Stadtplan und Markierungen, wo die Firmen zu finden sind, die sich an der Aktion beteiligen. Mehr als 100 sollten es diesmal schon sein, zeigten sich gestern Wiju-Sprecher Thorsten Kapitza, die stellv. Pressesprecherin Alexandra Beital sowie Roman Diederichs und Marc Schmidt von der Wiju-Arbeitsgemeinschaft „Wirtschaft erleben“ (darin auch Oliver Knedlich, Thorsten Kapitza und Gero Hübenthal) zuversichtlich. Kein utopisches Ziel in Anbetracht von 700 Großkunden der Stadtwerke und 3.500 Gewerbebetrieben in Remscheid.

Auf der seit heute freigeschalteten Internetseite (http://www.wirtschaft-erleben.net) können sich schon jetzt  interessierte Unternehmen direkt per Formular anmelden und später, wenn das Programm steht, auch interessierte Besucher - direkt für das Unternehmen, das sie gerne besichtigen würden.  "Wir können mit Stolz auf unsere Remscheider Unternehmen blicken“, bewirbt im Internet Thorsten Kapitza die Aktion „Wirtschaft erleben“, mit der die Remscheider Wijus 2010 dem Beispiel von Solingen und Wuppertal folgten.  "Endlich haben viele Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit sich über die umfangreichen Innovationen zu informieren". (Remscheid ist schließlich bekannt für seine hohe Patentdichte, wobei es auch unter kleineren Firmen so manchen Weltmarktführer zu finden gibt.)

Den teilnehmenden Unternehmen bietet der Internetauftritt die Möglichkeit, kostenlos (potenzielle) Kunden und Interessenten auf sich und ihre Produkte aufmerksam zu machen. „Wir müssen das Positive unserer Stadt wieder hervorbringen. Remscheid hat wirtschaftlich so viel zu bieten, wir müssen es nur zeigen“, sagt der damalige Wiju-Sprecher Oliver Knedlich vor zwei Jahre. Und das gilt auch heute noch: Ob Sommerfest, Einblicke in die Produktion, Vorträge, Betriebsbesichtigung, individueller Rundgang oder Gruppenführungen nach Anmeldung – alles ist möglich, und alles ist für die Besucher/innen kostenlos. Bis zum Beginn der Schulferien können sich Unternehmen auf der Internetseite www.wirtschaft-erleben.net für den 1. September anmelden. Und wie vor zwei Jahren ist auch diesmal ihre Ansprechpartnerin Anne Mitterbauer (E-Mail: a.mitterbauer@wirtschaft-erleben.net" target="_blank">a.mitterbauer@wirtschaft-erleben.net, Tel. RS 9513444).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Wirtschaftsjunioren Remscheid am :

„Wir freuen uns sehr, dass sich auch dieses Jahr schon zahlreiche Unternehmen für die Neuauflage von „Wirtschaft erleben“ angemeldet haben, aber es dürfen gerne noch mehr werden“, so Kapitza, Sprecher der Wirtschaftsjunioren Remscheid. Gerne beantworten die „Wijus“ interessierten Unternehmen alle weiteren Fragen unter der Hotline: 02191 9513444.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!