Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Die Werkzeugindustrie braucht ein wirksames Patentrecht

Rainer LangelüddeckePressemitteilung des Fachverbandes Werkzeugindustrie e.V.

Der Fachverband Werkzeugindustrie e. V. (FWI) betrachtet die aktuelle Diskussion um eine Aufweichung des Patentrechts mit Sorge und erteilt diesen Überlegungen eine klare Absage. „Anders als teilweise behauptet, profitieren nicht nur Konzerne von Patenten“ stellt FWI-Geschäftsführer Rainer Langelüddecke klar. Gerade kleine Unternehmen und Neugründungen sind auf einen wirksamen Patentschutz ihrer Produkte angewiesen. „Ohne diesen Schutz würden ihre erfolgreichen Erfindungen von größeren Herstellern sofort nachgebaut und flächendeckend vertrieben“, ist Langelüddecke überzeugt. Kleine innovative Hersteller würden so durch die Vertriebsmacht der Großunternehmen vom Markt gedrängt.

Nur ein wirksamer Patentschutz gibt den Anreiz zur Entwicklung innovativer Werkzeuge und Dübel, die dem Anwender mehr Sicherheit und Ergonomie bieten. Nicht zuletzt profitieren auch die Mitarbeiter der Firmen vom Patentrecht. „Bei Mitarbeitererfindungen, die zu einem Patent führen, haben die Mitarbeiter sogar einen gesetzlichen Anspruch auf eine attraktive Vergütung ihrer Idee“, so Langelüddecke.  Nicht nur auf die deutsche Werkzeug- und Dübelindustrie, sondern auch auf andere Schlüsselbranchen, die im internationalen Wettbewerb auf innovative Produkte angewiesen seien, wirke sich eine Aufweichung des Patentrechts verheerend aus. „Schon die öffentliche Diskussion über eine solche Aufweichung könnte potentielle Nachahmer ermutigen und schadet somit der deutschen Industrie!“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!