Skip to content

Schwerer Verkehrsunfall auf der Wermelskirchener Straße

Pressemitteilung der Feuerwehr

Um 19.46 Uhr ging bei der Feuerwehr Remscheid die Meldung ein, dass auf der Wermelskirchener Straße ein schwerer Verkehrsunfall stattgefunden hat. Zwei verletzte Personen, eine davon eingeklemmt, wurden gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass im unteren Bereich der Wermelskirchener Straße zwei VW Kombi frontal zusammengestoßen waren. Passanten waren bei Eintreffen der Feuerwehr schon dabei,  drei verletzte Beteiligte der beiden PKW  zu betreuen. Ein  Fahrer war in seinem PKW eingeklemmt und wurde durch den Notarzt medizinisch versorgt. Mit Unterstützung von hydraulischem Rettungsgerät wurde der schwer verletzte Fahrer aus seinem stark deformierten PKW mit einem Rettungskorsett befreit. Die Fahrerin des anderen PKW und deren Sohn wurden ebenfalls medizinisch versorgt. Die drei verletzten Personen wurden dem Sana-Klinikum zugeführt.Durch die Feuerwehr wurden an den Unfallwagen umfangreiche Sicherungsmaßnahmen durchgeführt und ausgelaufene Betriebsstoffe  aufgenommen. Unterstützt wurde der Einsatz durch die Freiwillige Feuerwehr Nord und den Rettungsdienst Wermelskirchen.Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus, damit die Polizei die Beweissicherung durchführen konnte

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!