Skip to content

Dreijährige Ausbildung verging „wie im Flug“

Foto: privat.

Pressemitteilung der Evangelische Stiftung Tannenhof

17 junge Menschen haben es geschafft: Am Diakonischen Bildungszentrum Bergisch Land gGmbH haben sie drei Jahre gelernt und ihr Examen erfolgreich bestanden. Ab heute dürfen sie sich ganz offiziell „Gesundheits- und Krankenpfleger/-in“ nennen. Die ehemaligen Auszubildenden sind sich einig: Im Rückblick ist die Ausbildung „wie im Flug“ vergangen. „Wir haben viel gelernt und freuen uns jetzt auf neue Herausforderungen,“ so die Teilnehmer unisono. Alle 17 haben bereits eine Stelle und bleiben „dem Bergischen“ zum größten Teil treu. Auf dem Foto, obere Reihe, von li. nach re. Fabian Albrecht, Marek Turczynski, Kai Schmalfeldt, Katrin Hering, Michael Stutzke, Veit Völker, Marina Behrendt, Pia Ludwigs und Hanne Neveling, untere Reihe von li. nach re. Nicole Wolfertz, Hanne Neveling, Xenia Lobinsky, Vanessa Zechner, Jaqueline Hammes, Nicole Bergau, Jennifer Wagner und Karolina Pielawa.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!