Skip to content

Patientenseminar: Dem Schwindel auf die Schliche kommen

Pressemitteilung des Sana-Klinikums

Das Sana-Klinikum Remscheid veranstaltet am Mittwoch, 12. September, in der Zeit von 18 bis 20 Uhr ein interdisziplinäres Patientenseminar zum Thema Schwindel: Legenden, Mythen und Wahrheiten. Beteiligt an der Veranstaltung für Patienten, Angehörige und Interessierte im Forum Ovale des Klinikums sind die drei Fachbereiche Neurologie, Kardiologie und Hals-Nasen-Ohrenheilkunde des Hauses. Auf dem Programm stehen die Vorträge „Die wichtigsten Ursachen des Schwindels“ (Dr. Anna de Simone, Oberärztin der Neurologischen Klinik), „Schwindel als Hinweis auf eine Herz-Kreislauf-Erkrankung“ (Kardiologie-Chefarzt Prof. Uwe Wiegand) und „Schwindel: (K)Ein Grund zur Panik?“ (Ralf Gehring, Kommissarischer Leiter der HNO-Klinik). Im Anschluss können die Teilnehmer weitere Fragen mit den Experten besprechen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine genaue Beschreibung von Schwindelattacken kann dem Neurologen oder Hals-Nasen-Ohrenarzt dabei helfen, die Beschwerden erfolgreich zu behandeln. Schwindel kann zum Beispiel als Drehen oder Schwanken gespürt werden und kurzzeitig oder dauerhaft auftreten. Begleiterscheinungen können Kopfschmerzen, Hörstörungen oder Sehstörungen in Form von Doppelbildern sein. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) leidet etwa ein Drittel aller Menschen im Lauf des Lebens einmal unter Schwindel. Nach Rücken- und Kopfschmerzen sei er das häufigste Symptom in der ärztlichen Praxis.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!