Skip to content

Pkw mit frischen Beschädigungen dringend gesucht

Polizei richtet nach tödlichem Unfall Ermittlungskommission ein: Nach dem tödlichen Unfall am Samstagabend gegen 22.45 Uhr, auf der Eschbachstraße in Solingen an der Stadtgrenze zu Remscheid hat das Verkehrskommissariat in Solingen eine sechsköpfige Ermittlungskommission eingerichtet. Eine 31-jährige Frau und ein 30-jähriger Mann, beide aus Gummersbach, waren auf dem Weg zu einem nahegelegenen Lokal hintereinander die Straße entlang gegangen, als die Frau plötzlich von hinten von einem Pkw erfasst und unter einen geparkten Pkw geschleudert wurde. Trotz notärztlicher Behandlung verstarb die 31-Jährige in den frühen Morgenstunden an ihren schweren Verletzungen in einem Solinger Krankenhaus. Der unbekannte Pkw-Fahrer (oder Fahrerin) flüchtete in Richtung Remscheid/Wermelskirchen. Bei seinem Fahrzeug soll es sich um einen "größeren" dunklen Pkw gehandelt haben. Dieser müsste im Bereich der Fahrzeugfront bzw. der Fahrzeugseite frische Beschädigungen aufweisen. Noch in der Nacht sowie im Verlauf des Sonntags wurde am Unfallort eine intensive Spurensuche und Spurensicherung vorgenommen. Des Weiteren überprüft eine Ermittlungskommission erste Spuren und Hinweise. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die weitere Hinweise zu dem tödlichen Verkehrsunfall geben können, u.a. mit den Fragestellungen: Wem ist am gestrigen Abend im Bereich Remscheid oder Solingen ein "größerer", dunkler Pkw aufgefallen? Wer hat einen derartigen Pkw mit frischen Beschädigungen beobachtet? Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Solingen unter der Rufnummer 0202 / 284-0 entgegen. In eiligen Fällen wenden Sie sich bitte über den Notruf 110 an die Polizei.

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Pkw-Fahrerin: Am Samstag um 11:30 Uhr kam zu einem Verkehrsunfall, als eine 39-jährige Pkw-Fahrerin über die Straße Schüttendelle vom Amtsgericht kommend in Richtung Westen fuhr. Im Kreuzungsbereich zur Hüttenstraße stieß sie mit dem Pkw einer 36-jährigen Frau zusammen, die die Hüttenstraße in Richtung Süden befuhr und an der Kreuzung nach links in die Schüttendelle einbiegen wollte. Bei dem Unfall wurde die 39-jährige Pkw-Fahrerin schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 7.000 Euro. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden.

Aufmerksamer Bürger schnappt LKW-Aufbrecher: Am Sonntag gegen 16:20 Uhr ertappte ein 37-jähriger LKW-Besitzer an der Presover Straße einen 52-jährigen dabei, als er versuchte, den Wagen aufzubrechen. Dieser hatte bereits die Scheiben des LKW eingeschlagen und Gegenstände aus dem Führerhaus genommen. Der Besitzer verfolgte den Dieb bis zur Bushaltestelle Willy-Brand-Platz und konnte ihn bis zum Eintreffen der Polizei dort festhalten. Der Mann, bei dem umfangreiches Diebesgut gefundenwurde, wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam eingeliefert. (aus dem Polizeibericht)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Polizei Remscheid am :

Gestern erschien auf der Polizeiwache am Quimperplatz freiwillig ein 40-jähriger Remscheider. Der polizeilich bislang unbekannte Mann gab an, er habe am Morgen durch das Radio von dem Unfall gehört und gleich gewusst, dass das nur er gewesen sein könne. Weitere Angaben wollte der 40-Jährige nicht machen. Sein Führerschein und der Pkw wurden sichergestellt. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte anschließend entlassen, da sich keine Gründe für eine Untersuchungshaft ergaben. Die Ermittlungen dauern an. (aus dem Polizeibericht)

Chronist am :

Der 42 Jahre alte Pkw-Fahrer, der am Abend des 22. September auf der Eschbachstraße in Solingen an der Stadtgrenze zu Remscheid eine 31-jährige Frau aus Gummersbach von hinten angefahren und tödlich verletzt hatte, ist vom Amtsgericht Solingen gestern wegen fahrlässiger Tötung und Fahrerflucht zu 16 Monaten Haft verurteilt wurden. Die Strafe wurde für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!