Skip to content

Waldhof: Kein Abriss von Haus 3, sondern nur Sanierung

Unter der Überschrift „Waldhof-Heimgruppen und Forstamt werden Nachbarn“ berichtete der Waterbölles am 20. Juni 2011: "Nachdem feststand, dass das Forstamt zum Waldhof zieht, entschied sich die EJBL (Evangelische Jugendhilfe Bergisch Land gGmbH) dafür, dort eine Gruppe für Sechs- bis 14-Jährige und eine weitere für 14- bis 17-Jährige zu belassen. (...) In der Hoffnung, dass sich neben dem Forstamt am Waldhof noch weitere dem Wald verbundene Einrichtungen ansiedeln, werden zwei Gebäude teilweise abgerissen und neu errichtet."
Aus dem Hausabriss wird nun doch nichts, wie in der jüngsten Verwaltungsvorlage für den Haupt- und Finanzausschuss eher beiläufig mitgeteilt wurde. Jetzt ist nur noch von einer Teilsanierung von Haus 3 die Rede. „Wie das?“, wollte der Waterbölles von der Verwaltung wissen. Die Antwort: „Die ursprüngliche Planung der EJBL wurde zurückgestellt, weil der potenzielle Investor durch die bestehenden Rahmenbedingungen sein Invest nicht wirtschaftlich darstellen konnte. Haus 3 wird auf Kosten des Vermieters, der Stadt Remscheid, im Bereich von Fassaden und Fenstern energetisch verbessert, damit der Betrieb der Clearingstelle am Standort aufrecht erhalten werden kann. Ein Teil der Kosten wird über die Miete refinanziert. Wie hoch dieser Anteil sein wird, hängt von der Nutzungsdauer des gesamten Standortes ab. Die weitere Entwicklung am Standort Waldhof steht derzeit noch nicht fest. Hier werden nach wie vor diverse Ansätze diskutiert.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!