Skip to content

Information im Internet über zusätzliche Ausbildungsplätze

Pressemitteilung der IHK

Wegen der Umstellung auf die achtjährige Gymnasialzeit (G8) werden in diesem Sommer deutlich mehr Jugendliche die Schule verlassen. Auf diese besondere Situation hat die Wirtschaft im Rheinland mit zusätzlichen Ausbildungsstellen reagiert, die unter der Adresse www.lehrstellen2013.de recherchiert werden können. Derzeit werden dort über 900 zusätzliche Stellen angeboten, davon allein 110 in den drei bergischen Großstädten. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Wuppertal-Solingen-Remscheid empfiehlt allen ausbildungs­interessierten Jugendlichen auch diese Stellenangebote für ihre Bewerbungen zu nutzen. Die IHK-Ausbildungsexperten weisen allerdings darauf hin, dass für einen Ausbildungsstart in diesem Jahr die Bewerbungen möglichst schnell bei den Unternehmen eingehen müssen. 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!