Skip to content

Arbeitskräfte in Pflege- und Gesundheitsberufen gesucht

Pressemitteilung der Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit Wuppertal lädt alle Männer und Frauen, die sich für eine Ausbildung oder Arbeit in Pflege- und Gesundheitsberufen interessieren zur Infobörse am Donnerstag, 21. Februar von 14 bis 17 Uhr ins Berufs-Informations-Zentrum (BiZ) in Wuppertal, Hünefeldstraße 10a, ein. Wer die Börse besucht, kann sich bei den Fachleuten von zwölf Unternehmen sowie deren Azubis und Branchenvertretern über Beschäftigungsmöglichkeiten und Ausbildungen informieren. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Arbeitgeber-Services und der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Wuppertal beantworten alle individuellen Fragen rund um die Ausbildung und Arbeit in Pflege- und Gesundheitsberufen. Aktuell werden in diesen Berufen in der Region über 300 Arbeitskräfte gesucht, darunter beispielsweise Altenpfleger/in, Altenpflegehelfer/in, Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger/in, Operationstechnische/r Assistent/in, Krankenpflegehelfer/in, Medizinische Fachangestellte, Pflegedienstleitungen, Altentherapeuten, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten. „Die steigende Anzahl der Pflegebedürftigen und der Rückgang der klassischen familiären Pflege lässt die Nachfrage der Unternehmen nach Pflegekräften stetig steigen, daher sind die Beschäftigungschancen in dieser Branche hervorragend“, weiß Martin Klebe, Chef der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal. „Auf der Infobörse können sich unsere Kundinnen und Kunden aus erster Hand über Ausbildungen und Arbeitsstellen in diesen Berufen informieren und gleich mit Arbeitgebern und deren Nachwuchs sprechen.“ Das BiZ-Team ist unter Telefon 0202 2828-460 zu erreichen. (Lars Beyer)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!