Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Texte verstehen - Geschichten erzählen - mit Freude lesen

"Es geht nicht nur einfach darum, dass Kinder lesen und schreiben lernen", betont Dr. Stephanie Jentgens, Literaturdozentin der Akademie Remscheid. Die Tatsache, dass mindestens ein Drittel der Bevölkerung in Deutschland selbst einfache Texte nicht versteht, sei vor allem ein Armutszeugnis für die kulturelle Bildung. "Sprechen, Lesen und Gedanken verstehen, das lernt man nur mit Texten - am besten und nachhaltigsten mit spannender Literatur." Zu keiner Zeit gab es so viel gute Literatur für Kinder und Jugendliche wie heute. Das Angebot an lustigen, gehaltvollen, nachdenklichen und schön gestalteten Büchern - vom Bilderbuch für die Kleinsten bis zum anspruchsvollen Jugendroman -  ist riesig. Riesig ist aber auch die Menge an wert- und lieblos produzierten Büchern und Heften, die zu Billigpeisen auf den Markt geworfen werden.

Für Eltern und Erzieher, Lehrer, Sozialpädagogen und andere Kulturvermittler wird es immer wichtiger, eine gezielte Auswahl zu treffen und attraktive Formen zu finden, um Kinder und Jugendliche an Literatur heranzuführen. Die Akademie Remscheid bietet dafür die Fortbildung "Kinder- und Jugendliteratur praktisch: Buchauswahl - Literaturvermittlung - Kreativprojekte" an. Der Kursus richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bibliotheken, Schulen, Kindergärten und Tagesstätten, Heimen, Jugend-, Kultur- und Bürgerhäusern. Vermittelt wird eine Orientierung auf dem Buchmarkt, verbunden mit dem notwendigen Hintergrundwissen über die Bedeutung der Kinder- und Jugendliteratur. Vor allem werden kreative Methoden zur Leseförderung erprobt, und es werden eigene Projekte zum Umgang mit Literatur im pädagogischen Alltag entwickelt.

Die Fortbildung besteht aus vier Kursabschnitten: 23. - 27. April 2007, 17. - 21. September 2007, Frühjahr 2008 und Sommer/Herbst 2008. Die Teilnahme kostet 120 Euro Kursgebühr und 154 Euro für  Unterkunft/Verpflegung je Kursabschnitt (Stand: 2007). Alle Kursusabschnitte finden in der Akademie Remscheid statt. Geleitet wird die Fortbildung von Dr. Stephanie Jentgens. Als Gastreferenten wirken Kinderbuchautoren und Experten aus Verlagen, Wissenschaft und pädagogischer Praxis mit. In den Zwischenphasen erhalten die Teilnehmer/innen Aufgaben, um die neuen Kenntnisse und Anregungen in ihre berufliche Tätigkeit zu übertragen. Ausführliche Informationen enthält ein Sonderprospekt, der von der Website der Akademie Remscheid heruntergeladen werden kann: www.akademieremscheid.de.

Dr. Eva-Maria Oehrens, Pressestelle der Akademie Remscheid

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!