Skip to content

„Offene Ganztagsschule in Remscheid ist ein Erfolgsmodell!“

Pressemitteilung der CDU-Fraktion

Vor zehn Jahren startete in Nordrhein-Westfalen die Offene Ganztagsschule (OGS). Remscheid hat ein Jahr später –zum Schuljahr 2004 / 2005 – an dem Landesprogramm teilgenommen. „Unser damaliger Schuldezernent Dr. Christian Henkelmann hat die OGS, die mittlerweile zu einem echten Erfolgsmodell geworden ist, in Remscheid angestoßen und die entscheidenden Weichenstellungen vorgenommen. Die Anfänge waren noch vergleichsweise bescheiden. Die Betreuungsquote lag zu Beginn bei rund sieben Prozent der Gesamtschülerzahl im Primarbereich. Seit dem Schuljahr 2006 / 2007 sind alle Remscheider Grundschulen sowie unsere erfolgreichen Förderschulen im offenen Ganztag. Dank der engagierten Arbeit unseres Dezernenten, der Schulverwaltung sowie der Lehrerschaft konnte schnell ein flächendeckendes Betreuungsangebot für Grundschulkinder aufgebaut werden“, so die Bilanz des CDU-Fraktionsvorsitzenden Jochen Siegfried. „Früher gab es nur die klassische Halbtagsgrundschule von 8 bis maximal 13 Uhr. Die OGS ist somit ein wichtiges Element, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf lebensnah herzustellen. Während es noch vor zehn Jahren nicht um das ‚Wie’, sondern um das ‚Ob’ ging, geht es nun darum, das bildungspolitische Profil der OGS noch stärker zu schärfen, um Bildungsgerechtigkeit herzustellen.

Dass die OGS in Remscheid dem Elternwillen Rechnung trägt, belegt auch die Tatsache, dass sie mit jedem Schuljahr weiter ausgebaut wurde. Im aktuellen Schuljahr 2012/2013 sind 2.253 Betreuungsplätze eingerichtet. Dies entspricht einem Anteil von rund 55 Prozent bezogen auf die Gesamtschülerzahl in der Primarstufe der Remscheider Schulen. Wir können stolz darauf sein, dass wir hiermit weiter einen Spitzenplatz in NRW belegen. Jetzt gilt es, im Schulterschluss mit den Eltern und Lehrern die pädagogische Qualität noch weiter zu verbessern. Hier sind wiederum Weichenstellungen und Weitblick von den nunmehr verantwortlichen Entscheidungsträgern gefragt, die sich in den nächsten Jahren auf die Qualität der Ergebnisse auswirken können“, so Siegfried.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!