Skip to content

OB soll über "Querschnittsaufgabe Integration" berichten

Einstimmig hat der Integrationsausschuss am Dienstag wie erwartet dem Rat der Stadt das Integrationskonzept zur Beschlussfassung empfohlen. „Ein Konzept ‚lebt‘. Wenn sich später „ein Punkt darin s nicht richtig ausgearbeitet herausstellt, müssen wir ihn ändern“, hatte zuvor Waltraud Bodenstedt (W.i.R.) gemeint. Sie wünschte sich eine aktive Mitarbeit der Vereine. Angenommen wurde auch der Antrag der CDU, Fraktion, die Verwaltung möge dem Ausschuss künftig regelmäßig eine Managementplanung vorlegen auf Basis der Vorgaben des Landes und der Stadt Remscheid. Dort sollten alle Aufgaben des Kommunalen Integrationszentrums sowie nach Möglichkeit eine zeitliche Angabe zu deren Erledigung aufgeführt werden. Begründung der CDU: „Mit dem Kommunalen Integrationszentrum werden die Strukturen und Aufgaben des Fachbereiches Integration auf neue Füße gestellt. Wir erachten es als wichtig, dass die einzelnen Entwicklungsschritte in ihren Zeitabläufen und Ergebnissen festgehalten und der Politik dargelegt werden.“ Auf Vorschlag von Jutta Velte (Grüne) soll zur nächsten Sitzung (nach der Sommerpause) Oberbürgermeisterin Beate Wilding eingeladen werden, um über „Integration als Querschnittsaufgabe der Verwaltung“ zu berichten. An konkreten Maßnahmen arbeite inzwischen die „Arbeitsgruppe Integration“, so Martin Sternkopf, Leiter des Migrationsbüros. Diese würden der Politik vorgestellt, einzeln oder im Paket, sobald für die Maßnahmen Geld zur Verfügung stehe.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!