Skip to content

Schon viel freie Fläche für den geplanten Neubau

Foto: Lothar Kaiser

Ein Teil des alten Kesselhauses steht noch auf dem Gelände des Sana-Klinikums an der Burger Straße. Ist auch der restliche Teil abgerissen, ist das Areal frei für den Bau des dort von einem privaten Investor geplanten Spezial-Pflegeheims mit 80 vollstationären Pflegeplätzen und fünf Kurzzeitpflegeplätzen. Von den stationären Plätzen in dem zweigeschossigen Neubau sind 38 für Demenzpatienten, 20 für Palliativpflege und 22 für junge Pflegebedürftige vorgesehen. Wo früher das alte HNO-Gebäude stand, sollen Parkplätze entstehen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!