Skip to content

24-Stunden-Lauf endet um 15.30 Uhr mit der Siegerehrung

gestern beim 24-Stunden-Lauf in Lüttringhausen. Foto: Lothar Kaiser

Der Erlös des 17. Bergischen 24-Stunden-Laufs der kath. Kirchengemeinde St. Bonaventura / Hl. Kreuz in Lüttringhausen ist für das im Aufbau befindliche Christliche Hospitz Bergisches Land das YASPEM- Projekt in Indonesien bestimmt. Noch steht nicht fest, um welche Summe es sich handeln wird. Denn der Lauf, der gestern um 14 Uhr begann, ist, wie der Name schon sagt, noch in vollem Gange. Heute um 15.30 Uhr endet er mit der Siegerehrung.

Trackbacks

Waterbölles am : 1.700 Euro für caritative Zwecke in 24 Stunden erlaufen

Vorschau anzeigen
Neben sportlichen Erfolgen konnten  die kath. Kirchengemeinden St. Bonaventura und Heilig Kreuz mit ihrem jüngsten 24-Stunden-Lauf auch einen finanziellen Erlös erzielen, der für caritative Zwecke zur Verfügung gestellt wurde - einer Flutopfer-Famili

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

Nach Angaben des Veranstalters von heute nahmen 1.330 Läuferinnen und Läufer teil.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!