Skip to content

Hasenberg: Neuer Spielplatz an der Christian-Meyer-Straße

Neuer Spielplatz - begeistert aufgenommen. Fotos: Lothar Kaiser

Bei Kernsanierung bot sich auch ein Bodenaustausch an“, titelte der Waterbölles, als er am 23. Oktober 2012 über die geplante Sanierung des Kinderspielplatzes an der Christian-Meyer-Straße auf dem Hasenberg berichtete. Es hatte sich herausgestellt, dass Boden im Bereich der Böschungen geringfügig belastet war. „Wenn wir schon den gesamten Spielplatz sanieren, dann macht auch der Bodenaustausch Sinn!“, sagte damals der Leiter des Grünflächenamtes, Karl Bernhard Wiedenhoff. Insgesamt 85.000 Euro hatte die Stadt für die Modernisierung des Kinderspielplatzes eingeplant, davon 15.000 Euro aus Rückstellungen für Altlasten auf Kinderspielplätzen. Am Ende kostete die Erneuerung des Platzes 80.000 Euro und die Bodensanierung 35.000 Euro. Und gestern war es nun endlich soweit: ist es endlich soweit: Die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Ursula Czylwik eröffnet um 15 Uhr den neu gestalteten Spielplatz, indem sie das traditionelle „rote Band“ durchschnitt,  und damit zugleich ein zweistündiges Fest für Jung und Alt mit kostenlosen Kaltgetränke und eine kleinen Überraschung für die Kinder. Mit dabei auch der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Wiertz, der frühere SPDF-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk, Michael Ketterer, der Leiter der städtischen Kinder- und Jugendförderung, Daniela Kann vom städtischen Fachdienst Jugend, Soziales und Wohnen, und Dirk Buchwald, im Grünflächenamt für die Planung von Spielplätzen zuständig. Bei der Auswahl der neuen Spielgeräte und der Gestaltung des Kinderspielplatzes hatten ihn Kinder und Erzieherinnen der Kindertageseinrichtung Hasenberg, die GGS Hasenberg und die „Schlawiner" gGmbH unterstützt. Sie waren gestern - zusammen mit der IG Hasenberg - auch die Mitveranstalter des kleinen Eröffnungsfestes - mit viel Jubel und Trubel an und auf den neuen Spielgeräten, darunter auch ein „wie echt“ aussehender Kletterfelsen aus erdfarbenem Beton, zwei „wollene“ Schafe und eine lange Rutsche aus rostfreiem Stahl.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!