Skip to content

Grillen und offenes Feuer ist an Talsperren verboten

Pressemitteilung des Wupperverbandes

Sommerzeit ist Grillzeit. Doch aus Sicherheits- und Naturschutzgründen ist das Grillen und Anzünden von Lagerfeuern an allen Talsperren des Wupperverbandes grundsätzlich verboten. Aufgrund der akuten Waldbrandgefahr weist der Wupperverband noch einmal ausdrücklich auf die Gefahr durch offene Feuer hin. Jeder kleinste Funke kann einen sich schnell ausbreitenden Brand hervorrufen. Insbesondere an der Bever-Talsperre, Wupper-Talsperre, Brucher- und Lingese-Talsperre – den vier offiziellen Badegewässern im Wuppergebiet – finden sich zurzeit viele Gäste ein. Der Wupperverband appelliert daher an alle Besucher, die Regeln zu beachten und auf die übrigen Freizeitgäste Rücksicht zu nehmen.Neben dem Verbot von Grill- und Lagerfeuern ist unter anderem auch zu beachten, dass Müll nicht einfach am Talsperrenufer liegen gelassen werden darf, sondern die vorhandenen Abfallbehälter genutzt werden oder die Badegäste ihren Müll wieder mit nach Hause nehmen. Außerdem gilt, dass das Mitführen von Hunden an den Badestellen der vier Talsperren nicht gestattet ist.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!