Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Niedrige Parkgebühren sorgen für Zulauf

Die untere Alleestraße bleibt autofrei. In geheimer Abstimmung lehnten in der April-Sitzung des Stadtrates 29 Ratsmitglieder den von der Verwaltung vorgeschlagenen Verkehrsversuch zwischen Mandtstraße und Markt ab. Dieses „Aus“ hatte sich bereits in der März-Sitzung der Bezirksvertretung Alt-Remscheid abgezeichnet. Und nun? Business as usual?

Bedenkenswert ist die Anregung eines Anwohners der Mandstraße, auch mit niedrigeren Parkgebühren im Parkhaus “Alleearcaden” ließe sich die untere Alleestraße unter Umständen beleben, vielleicht mehr als durch die wenigen Parkplätze mit nur 30 Minuten Parkdauer, die im abgelehnten “Testbetrieb” vorgesehen gewesen waren.

Das erinnert mich an den Umzug der Post vom Friedrich-Ebert-Platz in ihr jetziges Domizil an der unteren Alleestraße. Der war den Postkunden dadurch schmackhaft gemacht worden, dass sie auf dem Platz über der Tiefgarage hinter der Commerzbank kostenlos parken konnten; der Parkzettel wurde in der Post-Filiale entsprechend abgestempelt. Das ist vor ein paar Monaten stillschweigend abgeschafft worden.

Seitdem fahre ich, wenn ich Päckchen oder Pakete aufzugeben habe, lieber in die Post-Zweigstellen an der Burger Straße oder in der Haddenbach. Da finde ich auch immer einen Parkplatz, muss nicht dafür bezahlen und brauche ebenerdig (ohne Treppe!) nur wenige Schritte zu gehen. Sollte ich nicht der einzige sein, der diese beiden Alternativen der Alleestraßen-Post vorzieht, ist diese Schlussfolgerung nur logisch: Je niedriger die Parkgebühren in/auf den umliegenden Parkhäusern und -plätzen, desto attraktiver  ist eine Fußgängerzone.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Karl Heinz Christians am :

Im Hause Ecke Bismarckstrasse/Rosenhügeler Straße ist auch eine sehr freundliche Poststelle. Das Parken ist im Parkhaus dahinter für eine Stunde kostenlos. Eine ganze Reihe von guten Geschäften stehen dort ebenfalls zur Verfügung.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!