Skip to content

Auch über Weihnachten gaben Einbrecher keine Ruhe

Auch während der Weihnachtsfeiertage (24. bis 26. Dezember) waren in Remscheid Einbrecher unterwegs. An der Dresdner Straße erkletterten sie einen Balkon, scheiterten dann aber an der gut gesicherten Balkontür. Was aus einem aufgehebelten Haus an der Remscheider Straße gestohlen wurde, ist derzeit noch unklar. Auf eine Münzsammlung hatten es Diebe abgesehen, die ein Einfamilienhaus in derselben Straße gewaltsam öffneten. Mit Bargeld flüchteten Langfinger, die zuvor an der Schwelmer Straße Privaträume aufgebrochen und durchwühlt hatten. - Riegel vor! Mechanische- und elektronische Sicherungen können Einbrüche verhindern oder erschweren. Ihre örtliche Polizei berät Sie gerne kostenfrei und neutral (Tel. 0202/284-1801). (aus dem Polizeibericht)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!