Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Neue Triebwagen für den "Müngstener" baldmöglichst

Am 14. März beschrieb der Waterbölles, „wie sich eine Resolution in vier Monaten in nichts auflöst“. Die sollte zuerst an den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und später an die Bahn AG gerichtet sein, kam aber nicht zustande. Acht Tage nach diesem Bericht, im Hauptausschuss, wurde die Idee einer Resolution neu geboren. Von Fritz-Sönke Ruddigkeit von den Grünen. Darin solle der VRR aufgefordert werden,  die Strecke des „Müngsteners“, wie nach dem bestehenden Vertrag mit der Bahn möglich, zwischen 2009 und 2011 neu auszuschreiben. Hans Peter Meinecke (SPD) leistete Schützenhilfe: „Schlechter als jetzt kann’s ja wohl nicht werden!“ Im Zuge der Neuausschreibung sei dann hoffentlich zwischen 2011 und 2012 mit neuen „Zuggarnituren“ zu rechnen. Denn was nützten neue Bahnsteige, ergänzte Baudezernent Helmut Kennepohl, wenn die dazu passenden Züge fehlten. Das will Elke Rühl (CDU) nun zusammen mit Vertretern der Verwaltung in dem für den 20. April  mit VRR und Bahn verabredeten Gespräch vortragen und auf eine schnellstmögliche Ausschreibung der Strecke drängen. Ob es dann noch einer Resolution bedarf, bleibt abzuwarten.

Trackbacks

waterboelles.de am : Weichen auf den S-Bahn-Strecken werden neu gestellt

Vorschau anzeigen
Die Tage der S-Bahn 7, die derzeit noch von Solingen-Ohligs über den Düsseldorfer Hauptbahnhof zum Flughafen-Terminal fährt, sind gezählt.  An die Stelle der S 7 tritt die S 1. Sie soll, wie der Verwaltungsrat des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) in sein

Waterbölles am : Der alte "Müngstener": "Notfalls müssen Rampen her!"

Vorschau anzeigen
Da hatte der damalige Baudezernent Helmut Kennepohl wirklich mal Recht: „Was nützen neue Bahnsteige, wenn die dazu passenden Züge fehlen!?“ Das war am 29. März 2007 im Hauptausschuss. Passend dazu heißt es in dieser Woche in einer Kleinen Anfrage der grün

Waterbölles am : Der alte "Müngstener": "Notfalls müssen Rampen her!"

Vorschau anzeigen
Da hatte der damalige Baudezernent Helmut Kennepohl wirklich mal Recht: „Was nützen neue Bahnsteige, wenn die dazu passenden Züge fehlen!?“ Das war am 29. März 2007 im Hauptausschuss. Passend dazu heißt es in dieser Woche in einer Kleinen Anfrage der grün

Waterbölles am : Der alte "Müngstener": "Notfalls müssen Rampen her!"

Vorschau anzeigen
Da hatte der damalige Baudezernent Helmut Kennepohl wirklich mal Recht: „Was nützen neue Bahnsteige, wenn die dazu passenden Züge fehlen!?“ Das war am 29. März 2007 im Hauptausschuss. Passend dazu heißt es in dieser Woche in einer Kleinen Anfrage der grün

Waterbölles am : Der alte "Müngstener": "Notfalls müssen Rampen her!"

Vorschau anzeigen
Da hatte der damalige Baudezernent Helmut Kennepohl wirklich mal Recht: „Was nützen neue Bahnsteige, wenn die dazu passenden Züge fehlen!?“ Das war am 29. März 2007 im Hauptausschuss. Passend dazu heißt es in dieser Woche in einer Kleinen Anfrage der grün

Waterbölles am : Der alte "Müngstener": "Notfalls müssen Rampen her!"

Vorschau anzeigen
Da hatte der damalige Baudezernent Helmut Kennepohl wirklich mal Recht: „Was nützen neue Bahnsteige, wenn die dazu passenden Züge fehlen!?“ Das war am 29. März 2007 im Hauptausschuss. Passend dazu heißt es in dieser Woche in einer Kleinen Anfrage der grün

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!