Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Mast-Weisz "als Stadtdirektor verkleidet" und Diederichs als Käfer

Ein Klick auf das Foto, und Sie sehen es in einem neuen Fenster in voller Größe. (Tipp, falls nicht: Im neuen Fenster Ansicht & Zoom anklicken!)

Vor 11.11 Uhr wurde gestern nicht geschunkelt beim traditionellen „Altweiber“ im Kleinen Sitzungssaal. Danach aber umso mehr. Zum letzten Mal als Oberbürgermeisterin mit dabei: Beate Wilding. Da mag ein wenig Wehmut mitgeschwungen haben. Auch Burkhard Mast-Weisz ließ sich bei den Närrinnen und Narren sehen; er war „als Stadtdirektor verkleidet“ und hielt brav still, als ihm ein bunter Schmetterling alias Alexa Schmitz (CDU) von der Hälfte seines (eigens dafür ausgesuchten) Schlipses befreite. Urs Diederichs, Leiter des Historischen Zentrums, bewies gestern Galgenhumor: Er kam in Anspielung an die Gebäudeschäden in „Haus Cleff“ als „Käfer, der alles anknabbert“.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Erika Neumann am :

Guten Morgen Herr Kaiser, da kann man einmal sehen, wie bunt es im Rathaus zugehen kann. Vom Hausmeister bis zur Klosterfrau. Danke für die schönen Bilder.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!