Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Einzug in den neuen Lindenhof steht nichts mehr im Wege

Ein Klick auf das Foto, und Sie sehen es in einem neuen Fenster in voller Größe. (Tipp, falls nicht: Im neuen Fenster Ansicht & Zoom anklicken!)

Eine größere und buntere ‚Familie‘ im neuen Lindenhof“, titelte der Waterbölles am 11. Februar. Dass das künftige Stadtteilzentrum auf dem Honsberg „Der neue Lindenhof – Gemeinschaftshaus Honsberg“ heißen wird, ist seit gestern amtlich. Denn gestern besichtigten die Mitglieder der Bezirksvertretung das fertige, aber noch leerstehende Gebäude mit 2.000 Quadratmetern auf drei Etagen – und bestätigten den Namen quasi nebenbei. Besonders beeindruckt zeigten sich die Kommunalpolitiker von dem Saal (ein Drittel größer als im alten Lindenhof, der auch insgesamt um rund 800 Quadratmeter kleiner ist). Zu den Mietern des neuen Hauses gehört auch die türkische DITIB-Gemeinde. Sie legte Wert auf einen Waschraum (Foto unten links)  gleich neben dem Gebetsraum.

Trackbacks

Waterbölles am : „Wir sind das Volk-Haus" auf dem Honsberg ist beispielhaft

Vorschau anzeigen
Als für NRW beispielhaftes „Wir sind das Volk-Haus" bezeichnete gestern Michael Groschek, Bauminister des Landes NRW; das neue Gemeinschaftshaus „Der neue Lindenhof“, zu dessen Einweihung sich um 13.30 Uh

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

In Anwesenheit des Ministers für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Michael Groschek, werden die Stadt Remscheid und die GEWAG Wohnungsaktiengesellschaft Remscheid am Freitag, 9. Mai, um 13.30 Uhr, das Gemeinschaftshaus „Der Neue Lindenhof“ eröffnen. Dabei werden die Nutzerinnen und Nutzer des Gemeinschaftshauses ihre Arbeit in den neuen Räumen vorstellen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!