Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

„MVZ Diaverum“ mit moderer Technik und hoher Sicherheit

Freuen sich über die moderne Ausstattung (v.l.n.r.): Lavinia Langenberg, Jana Borchardt, Kerstin Frink, Steffi Hohenhaus und leitender Arzt der Dialyse Dr. Michael Knospe.Pressemitteilung des Sana-Klinikums

Die Dialysepatienten in Remscheid dürfen sich über eine modernisierte Dialyse-Station freuen. Die Station wird seit 2012 vom „MVZ Diaverum Remscheid“ in Kooperation mit dem Klinikum betrieben. Im Zuge der Modernisierung ist die Ringleitung, die für ultrareines Wasser sorgt, erneuert worden. Die Sicherheit der Dialysepatienten ist damit für die kommenden Jahre gesichert. Zudem wurden die Wände neu gestrichen und die Station mit einer neuen Medienschiene und neuen Fernsehern ausgestattet Für die Dialysebehandlung wird ultrareines Wasser benötigt, um das Blut bei der Wäsche nicht zu verunreinigen. Dafür sorgen vor allem Filter in den Wasserleitungen sowie Osmose-Einheiten. Auch die Wasserleitungen selbst spielen eine wichtige Rolle. Für die Dialysestation werden Ringleitungen verwendet, da hier der Wasserdruck selbst bei mehreren Anschlüssen gleich bleibt. Außerdem wird das Wasser in einer solchen Leitung schneller ausgetauscht, was hygienische Vorteile hat. Mehr als 100.000 Euro wurden in die Erneuerung der Leitungen und die Modernisierung investiert. Den Patientinnen und Patienten stehen 16 Dialyseplätzen zur Verfügung. Alle Plätze sind im Zuge der Modernisierung mit neuen Medienschienen und Fernsehern ausgestattet worden. „Der Aufwand hat sich gelohnt. Die neue Wasseranlage funktioniert problemlos und die Räumlichkeiten sehen jetzt viel freundlicher aus“, so Diane Schutz, Zentrumsmanagerin des MVZ Diaverum Remscheid, die allen Mitarbeitern und Helfern für ihren tatkräftigen Einsatz und den Patienten für ihr Verständnis dankt. Auch das Sana-Klinikum freut sich über die erfolgte Modernisierung. Gemeinsam mit dem MVZ Diaverum Remscheid ist die stationäre oder teilstationäre Dialysebehandlung von zu Hause aus möglich. „Mit unserem Kooperationspartner verfügt unser Klinikum über eine hochmoderne Dialysestation. So können wir für die Remscheiderinnen und Remscheider eine optimale medizinische Versorgung vor Ort garantieren“, so Dr. Bernhard Schwilk, Geschäftsführer des Sana-Klinikums Remscheid

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!