Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Rat der Stadt benannte Vertreter der Stadt im Eiltempo

Zum Anfang einer jeden Ratsperiode gibt es viele politische Ämter sowie Positionen in Gremien, Aufsichtsräten und Mitgliederversammlungen zu besetzen. Für jetzt begonnenen, sechsjährigen Ratsperiode hat der Rat der Stadt in seiner ersten Sitzung (kurz vor der Sommerpause) noch schnell die folgenden Entscheidungen getroffen:

  • Stimmberechtigtes Mitglied im Regionalrat des Regierungsbezirks Düsseldorf : Hans Lothar Schiffer (FDP).
  • Mitglied (Ersatzmitglied) in der 14. Landschaftsversammlung Rheinland: Susanne Pütz (Ottmar Gebhard), beide CDU.
  • Wahlprüfungsausschuss für die 15. Wahlperiode: Bernd Quinting, Ralf Wieber, Maximilian Siegert, Gabriele Kemper-Heibutzki, Norbert Schmitz , Kurt-Peter Friese, Jürgen Kucharczyk, Björn Gottschalk, Lothar Krebs , Sebastian Thiel, Katharina Keil, Peter-Edmund Uibel, Günter Bender, Philipp Wallutat, Thomas Brützel, Axel Behrend, André Hüsgen. Oberbürgermeister Mast-Weisz stellte in der Sitzung fest, dass der CDU als größter Fraktion das Zugriffsrecht auf den Ausschussvorsitz gem. § 58 Abs. 5 GO NRW zusteht. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Jens Nettekoven benannte daraufhin Bernd Quinting als Ausschussvorsitzenden und Ralf Wieber als Stellvertreter.
  • Ehrenamtliche Richter beim Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen für die Amtszeit vom 1.2.2015 bis 31.1.2020: In die Vorschlagsliste wurden Thea Jüttner (CDU) und Lothar Krebs (SPD) aufgenommen.
  • Vertreter der Stadt Remscheid in der Gesellschafterversammlung der Bergischen Symphoniker - Orchester der Städte Remscheid und Solingen GmbH: Für die Dauer der 15. Wahlperiode des Rates wurde gemäß § 113 GO NRW Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz bestellt (Stellvertreter:. Verwaltungsdirektor Arnd Zimmermann). Der OB wurde zugleich als Vorsitzender in den Aufsichtsrat der GmbH entsandt.
  • Vertreter der Stadt Remscheid in der Gesellschafterversammlung der Sana-Klinikum Remscheid GmbH: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (Stellvertreter: Verwaltungsdirektor Arnd Zimmermann).
  • Aufsichtsrat der GEWAG Wohnungsaktiengesellschaft Remscheid: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz.
  • Vertreter der Stadt Remscheid in der Gesellschafterversammlung der AWG Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH Wuppertal: Christian Schenk.
  • Aufsichtsrat der Stadtwerke Remscheid GmbH: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz.
  • Aufsichtsrat der EWR GmbH: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz.
  • Aufsichtsrat der H2O GmbH: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz.
  • Aufsichtsrat der Park Service Remscheid GmbH: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz.
  • Vertreter der Stadt Remscheid in der Hauptversammlung der RWE-Aktiengesellschaft: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (Stellvertreter: Verwaltungsdirektor Arnd Zimmermann).
  • Vertreter der Stadt Remscheid in der Gesellschafterversammlung des Verbands der kommunalen RWE-Aktionäre GmbH: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (Stellvertreter: Verwaltungsdirektor Arnd Zimmermann).
  • Vertreter der Stadt Remscheid in der Gesellschafterversammlung in der Arbeit Remscheid gGmbH, Gesellschaft für Beschäftigungsförderung und Qualifizierung: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (Stellvertreter: Verwaltungsdirektor Arnd Zimmermann).
  • Vertreter der Stadt Remscheid in folgende Mitgliederversammlungen: Kommunaler Schadensausgleich westdeutscher Städte, Bochum; GVV- Kommunalversicherung VVaG, Köln; Feuerschadensgemeinschaft kreisfreier Städte Rheinland und Westfalen, Düsseldorf: Dietmar Klee, Leiter des Fachdienstes Recht und Datenschutz.
  • Vertreter der Stadt Remscheid in die ordentlichen Hauptversammlung der GEWAG am 27 August.2014: Barbara Wagner.
  • Vertreter der Stadt Remscheid in der Gesellschafterversammlung der Bergischen Alten- und Pflegeeinrichtungen Remscheid gemeinnützige GmbH der Bergischen Diakonie Aprath und der Stadt Remscheid: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (Stellvertreter: Verwaltungsdirektor Arnd Zimmermann).
  • Vertreter der Stadt Remscheid in der Gesellschafterversammlung der Bergischen Entwicklungsagentur GmbH: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (Stellvertreter: Verwaltungsdirektor Arnd Zimmermann).
  • Vertreter der Stadt Remscheid in der Gesellschafterversammlung und im Lenkungsausschuss der Bergischen Gesellschaft für Ressourceneffizienz mbH: Claus-Thomas Hübler.
  • Vertreter der Stadt Remscheid in der Gesellschafterversammlung der Evangelischen Jugendhilfe Bergisch Land gemeinnützige GmbH: Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (Stellvertreter: Verwaltungsdirektor Arnd Zimmermann).

(In vielen Fällen trat Burkhard Mast-Weisz mit den neuen Ämtern die Nachfolge von Beate Wilding an).

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!