Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Einsatz für die Blume durch die Oberbürgermeisterin

Die Junge Union Remscheid fordert Frau Oberbürgermeisterin Wilding auf, sich uneingeschränkt für das Gewerbegebiet Blume einzusetzen. Nach dem Ausscheiden des Baudezernenten muss sie sich für die Interessen und Beschlüsse des Rates einsetzen. Als Vorsitzende des Rates muss die OB den Entscheidungen folgen und in diesem Falle das Gewerbegebiet in der Öffentlichkeit fördern. Ein Beschluss, der vor der Kommunalwahl 2004 mehrheitlich gefasst wurde, darf nicht durch Untätigkeit im Sande verlaufen. Die Stadtentwicklung ist gerade in der Phase des Wirtschaftswachstums wichtig, damit die hiesigen Gewerbetreibenden ihren Standort in Remscheid belassen. Die Firma Hudora hat öffentlich bekundet, in das Gewerbegebiet Blume umsiedeln zu wollen. Diese Chance darf nicht durch die Oberbürgermeisterin vertan werden. Die, wie allgemein bekannt, eine ablehnende Haltung bezüglich der Blume einnimmt und damit zu einer Gefahr für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt wird. Die Arbeitsplätze in Remscheid müssen mit aller Kraft und jedem Einsatz gehalten und durch die Ansiedlung neuer Unternehmen noch weitere geschaffen werden.

Miriam Gartzke, Medienreferentin
Julian Kleuser, Kreisvorsitzender

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!