Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Dem Hammertal steht eine Holzaktion bevor

Rote Markierungen zeigen die zu fällenden Bäume an. Foto: Hans Georg Müller.

Am Hüttenhammer-Parkplatz hat die Kettensäge schon gearbeitet, damit Autos von Gefahrenbäumen nicht geschädigt werden können. Nun geht es den Lobach aufwärts. Rote Striche bezeichnen die Bäume, die gefällt werden sollen. Meistens ist es die Hainbuche, die ausgelichtet wird. Zur Schonung der Landschaft wird auf eine "Harvester"-Fällmaschine verzichtet. Alles geschieht in Handarbeit, und Revierförster Stephan Nöh will für eine gute Beachtung der Industriedenkmäler ( Bücheler Hammer usw.) sorgen. Kummer machen ihm immer wieder unerlaubte Abfallentsorgungen im Waldgebiet. Und wohl nicht nur im Westbezirk, beklagen sich Waldbesucher über nicht angeleinte oder außer Kontrolle laufende Hunde. Einige vermeiden es deswegen, den Wald  überhaupt noch zu betreten. Im Wald meinen manche Hundebesitzer fälschlicherweise,"lockerer" mit ihren Vierbeinern umgehen zu können. 

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!