Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Remscheider Designer Outlet Center geistert weiter durch ´s Internet

Regelmäßige Internet-Nutzer können eines nicht ausstehen: „ungepflegte“ Seiten. Das hat nichts mit der grafischen Gestaltung und alles mit dem Inhalt zu tun. Der sollte stets auf dem aktuellsten Stand sein. Und da hat sich die Stadt Remscheid eigentlich nichts vorzuwerfen; ihr Web-Angebot ist vielfältig und gut. Aber was die Stadt derzeit im Internet zum Stand des Bahnhofsprojektes veröffentlicht, fällt leider etwas aus dem guten Rahmen. Oder wie steht `s heute mit einem Designer Outlet Center?

Nach allem, was im Rat der Stadt und in den zuständigen Ausschüssen in den vergangenen Monaten über das Bahnhofsprojekt zu hören war, steht eines fest: Vieles ist noch immer unklar – hinsichtlich der Kosten, der Finanzierung und er ausführenden Projektfirma -, aber von dem anfangs einmal angedachten Designer Outlet Center war nirgendwo mehr die Rede. Auf ihrer Internetseite zum Hauptbahnhofprojekt schreibt die Stadt Remscheid gleichwohl auch heute noch: „Mit dem angedachten Designer Outlet Center  muss eine offensive Werbung für die Angebotsqualität und -vielfalt des Remscheider Einzelhandels inkl. Lennep einhergehen; dies kann auch in ein Informations- und Servicebüro zum Tourismus des Bergischen Landes insgesamt integriert werden (touristisches Marketingkonzept).“

Welches Designer Outlet Center? Ja, mehr noch, welches touristische Marketingkonzept? Schnee von gestern. Etwas „verschwurbelt“ formuliert, aber immer noch zutreffend ist dagegen diese Darstellung: „Im Vordergrund steht ..., das "Integrationspotential" des Standortes in seiner Gelenkfunktion zwischen Innenstadt und Südbezirk optimal auszuschöpfen. Das Ziel ist eine verbesserte und attraktive fußläufige Anbindung des Bereichs an die Einkaufslagen der Innenstadt im Rahmen eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes. Das Konzept soll die Aufwertung der südlichen Innenstadt einbeziehen. Der "Brückenschlag" über die Gleisanlagen erfordert eine attraktive Gestaltung, aus der die Vernetzungsfunktion des Projektvorhabens zwischen Innenstadt und Südbezirk zweifelsfrei abgeleitet werden kann.“

Zur Koordination und Umsetzung des Bahnhofsprojektes hat die Stadt Remscheid Ende 2001 eigens eine Projektgesellschaft gegründet. Auf der Internetseite zum Bahnhofsprojekt findet sich ein Link, der zur Projektgesellschaft führt. Wie dort beschrieben, ist es Aufgabe der Projektgesellschaft, „den rund 61.000 m² großen Bereich des Remscheider Hauptbahnhofes attraktiv zu gestalten. Dazu gehört z.B. der Bau eines neuen Bahnhofgebäudes und eine barrierefreie Erreichbarkeit der Gleise.“ Soweit, so gut. Aber auch dort ist das Outlet-Center als Fata Morgana bis heute erhsalten geblieben. Zitat: „Zur Frage der einzelhandelsverträglichen Ansiedlung eines Designer Outlet Centers im Gesamtareal wurde im Vorfeld ein Gutachten in Auftrag gegeben und erstellt - erste Planstudien für das Center liegen bereits vor.“

Doch seit September 2003 ist von keinem Outlet-Center mehr die Rede. Es wich damals in den Köpfen der Planer einem großen SB-Warenhaus. Aber auch dagegen lief der Einzelhandelsverband Sturm. Seitdem wird von „Angebotslücken“ im Bereich Computer, Spielwaren, Sportartikel und Bürobedarf gesprochen, die am Bahnhof geschlossen werden könnten. Ein Relaunch der beiden städtischen Internetseiten erscheint angebracht.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!