Skip to content

Chefplanerin Sigrid Burkhart soll bald mehr Verantwortung übernehmen

Sigrid Burkhardt. Foto: Lothar Kaiser
Ingo Lückgen.

Sie sei „gut, richtig gut“, sagt Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz von Sigrid Burkhart (Foto links). Und in der Tat: Die Leiterin des Zentraldienstes Stadtentwicklung, Wirtschaft und Liegenschaften, Nachfolgerin von Hans Gerd Sonnenschein, hat sich binnen kürzester Zeit in ihrem Arbeitsgebiet so gut eingearbeitet – dazu gehört derzeit insbesondere das geplante DOC -, dass der OB das durch eine Beförderung honorieren möchte. Um der Chefplanerin zu zeigen, dass sie von Rat, Verwaltung und Bürgerschaft wertgeschätzt wird, aber auch, um sie nach Möglichkeit langfristig an Remscheid zu binden. Kurzum: Zum 1. Februar soll das neue „Referat für Wirtschaftsförderung, Bauen/Liegenschaften und Stadtentwicklung“ geschaffen werden. Dessen Leitung wird Sigrid Burkhart dann übernehmen. Mast-Weisz verspricht sich davon, dass die Verwaltung in diesem Bereichen „mehr Geschwindigkeit entwickelt“.

Dass Sigrid Burkhart die Dinge zügig und zielstrebig angeht, hatte sie in den vergangenen zwölf Monaten nicht nur beim DOC gezeigt, sondern auch hinsichtlich der Entwicklung der Innenstadt und der unteren Alleestraße. Da dürfte das nächsten Vierteljahr ausreichen, um Ingo Lückgen (Foto rechts) als neuen Wirtschaftsförderer einzuarbeiten. Er tritt zum 1. Oktober seine neue Stelle im Rathaus an. Der Oberbürgermeister versteht die Erweiterung des Aufgabenbereichs von Sigrid Burkhard und die Einstellung von Ingo Lückgen als ein Zeichen dafür, dass er als Chef der Verwaltung bestrebt sei, "den Wirtschaftsstandort Remscheid zu optimieren".

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!