Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Zur Einweihung des neuen Platzes kamen gestern viele Bürger

Einweihung des neuen Parks erst, wenn der Rasen wächst“, titelte der Waterbölles am 21. Dezember 2013. Und am 17. Februar 2014: „Stadtteilkonferenz Honsberg schlägt „Richard-Heinrich-Platz“ vor“. Am 25. Februar stimmten die Mitglieder der Bezirksvertretung Alt-Remscheid der Namensgebung einstimmig zu. Und am 19. September lud Bezirksbürgermeister Otto Mähler für den 27. September zur Einweihung des Platzes und zur „Taufe“ ein. Wegen einer unvorhergesehenen Terminüberschneidung wurde daraus letztlich der gestrige 1. Oktober. Gut Ding will eben Weile haben. Gemeinsam mit Bürgermeister Lothar Krebs enthüllte Mähler gestern ein Schild, das an den ehemaligen Honsberger Apotheker erinnert. Claudia Rockensüß war auf die Idee gekommen, den Platz nach dem hilfsbereiten und engagierten Mann zu benennen, der im vergangenen Jahr verstorben war.

Gestern vor 33 Jahren hatten Richard und Gisela Heinrich die Apotheke an der Honsberger Straße übernommen. Für die Witwe war die gestrige Namensgebung des Platzes ein bewegender Moment. Die Wertschätzung von Richard Heinrich, die in der Namensgebung zum Ausdruck kommt, teilt auch Sozialarbeiterin Ute Friedich-Zielas von Stadtteil e.V. Er habe auf dem Honsberg „eine große Lücke hinterlassen." Zu dem neuen Platz gehört auch eine Boule-Bahn. Die Spielgeräte dafür gibt es leihweise in der nahen Apotheke, die jetzt von Rüdiger Wüsthoff geführt wird. Gisela Heinrich arbeitet dort als Angestellte weiter. (alle Fotos: Klaus-Dieter Wiedenhoff)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!