Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Für eine Dauerwelle reicht eine Parkzeit von einer Stunde nicht

Sind die Zeiten, in denen auf den Parkbuchten im Bereich der Kreuzung Burger und Bliedinghauser Straße geparkt werden darf, mit einer Stunde richtig gewählt. Vor einiger Zeit hatte sich die Bezirksvertretung Süd dafür entschieden, die Hochparkdauer von zwei auf eine Stunde zu verringern. Zu kurz für Kundinnen des dortigen Friseurgeschäftes, sich eine neue Dauerwelle machen lassen. Und auch andere Bürgerinnen (und Bürger) unterschrieben eine Liste, die den BV-Mitgliedern zur Sitzung am kommenden Dienstag vorgelegt wurde und in der eine Rückkehr zur längeren Parkzeit gefordert wird. Dann wird auch der Antrag zur Diskussion stehen, den die Ratsgruppe der W.i.R. als eine Art salomonischen Kompromiss gestellt hat: auf der Seite der Geschäfte soll auf dem oberen Streifen vor der Ampel zwei Stunden lang geparkt werden dürfen, auf dem unterer Streifen nach der Ampel weiterhin nur eine Stunde. Begründung der W.i.R. (in der BV Süd durch Bernd Stoermer vertreten):  „Die sich an der Kreuzung befindenden Geschäfte erbringen unterschiedliche Leistungen und haben daher auch verschiedene Verweilzeiten. Für den Kiosk mit Post- und Paketshop sind vor allem kurze Zeiten kennzeichnend. Durch das umliegende Kleingewerbe sind Paketsendungen die Regel, die gebracht oder abgeholt werden müssen. Daher sind W.i.R. der Meinung, dass auf dem Parkstreifen nach der Ampel die Parkzeit von einer Stunde sinnvoll ist. Gleichzeitig bitten W.i.R. zu prüfen, ob das auf der anderen Seite der Burger Straße (Fahrtrichtung stadteinwärts) bestehende Halteverbot vor dem ehemaligen Gewerbebetrieb in Parkbuchten umgewandelt werden kann. Nach unseren Recherchen hat die Firma ihren Betrieb verlegt, der Gewerbehof steht zurzeit leer und hat auch im Innenbereich Parkraum.“

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Chronist am :

In der gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung Süd zog Bernd Störmer für die Wählergemeinschaft W.i.R. den Antrag zu den Parkzeiten im Bereich der Kreuzung Burger und Bliedinghauser Straße wieder zurück. Die BV beschloss sodann einstimmig, für die rechte Seite der Burger Straße (stadteinwärts gesehen) eine Parkzeit von zwei Stunden anzuregen. Die Verwaltung prüft derzeit die Parkraum-Situation und wird der BV einen Bericht vorlegen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!